1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barsch Neuling Braucht paar Tipps

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Wathose, 5. Juli 2015.

  1. Wathose

    Wathose Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rieden / Bayern
    Hallo Leute,

    naja ja ich trau mich schon fast nicht zu fragen weil ich bestimmt schon der 1864357899te bin der das hier fragt aber........

    Brauch zum Barsch-Spinnfischen ne geflochtene ?
    Schalte ich ein Stahl oder Hardmono davor für die Hechte ?

    Ich Fische zwar schon länger habe aber vom "Barschen" keine Ahnung, deswegen diese Fragen :)

    Habe eine sehr feine 1,80m Rute mit der ich bis jetzt immer beim Forellenpirschen war. 3-21 gr.
    Achja und da ich das Texas Rig sehr interessant finde wollte ich auch damit Fischen

    Bitte um zahlreiche Antworten :)

    lg Wathose
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2015
  2. Wathose

    Wathose Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rieden / Bayern
    Achja ich fische an 3 Stauseen durchschnittstiefe ca. 2-3M verbunden durch Fliesstrecken.
    Achso Barsche gibts doch eigentlich in jedem Gewässer oder ?
     
  3. Beatle

    Beatle Keschergehilfe

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Barsche sollte es es so ziemlich in jedem Gewässer geben, eine Geflochtene Schnur ist beim Barscheln auf jeden Fall von Vorteil, da die Bisserkennung wesentlich besser ist und da du eine weiche Rute hast, sollte es auch kein Problem mit Austeigern geben. Stahlvorfach oder Mono? Ich tendiere persönlich zu einem feinen Stahlvorfach wenn Hechte vorhanden sind, da Hardmono für mich einfach zu steif ist bei den leichten Ködern aber das muss jeder für sich endscheiden. Auf jeden Fall eins von beiden wenn mit Hechten zu rechnen ist. Zum Einstieg bist du aber mit der Rute gut ausgerüstet, alles andere kommt dann mit der Zeit.
     
  4. Gregor

    Gregor Barsch Simpson

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Themen:
    0
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
  5. Surfklaus

    Surfklaus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Pott
    Kann nicht ein Mod den schwachsinnigen Poker-Spambot in’s digitale Nirvana befördern?
     
  6. mueslee

    mueslee Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    13
    Beiträge:
    675
    Likes erhalten:
    284
    Ort:
    Allgäu
    ...blaaaa...gerade bemerkt, dass der Thread ja schon vom letzten Jahr ist :D
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See

    Er ist tot Jim.
     
  8. Surfklaus

    Surfklaus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Pott
    Danke Pille! Brücke Ende.
     
  9. lui

    lui Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Themen:
    12
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    26
    Ich verwende, wenn überhaupt Hard-Mono. Aber ich habe beim Barsch angeln dieses Jahr nur zwei Hechtbisse gehabt und konnte beide mit dem Fluocarbon Vorfach landen.

    Wenn du allerdings mit Hechten rechnest würde ich eher auf Nummer sicher gehen. Wenn du dann merkst das eh keine Hechte beissen kannst du ja immer noch frecher werden!
     
  10. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Ich hab jetzt 7 Episoden Jerk vs Fly gekuckt.
    Die Spinnfischer verwenden die ganze Zeit über dickes Fluo oder Hardmono. Sieht nach mindestens 0.80 aus.
    Gefangen wurden Tausende von Hechten, in allen Größen.
    Abgebissen oder abgerissen wurde kein einziger.
    Ich selbst fische meine dicken Swimbaits und Tubes auch mit solchem Vorfach (0,80er), habe sehr sehr viele Fische gefangen damit und keinen verloren. Mit Stahl hingegen hatte ich schon mehrere Fischverluste.
    Soviel zum Hechtfischen.

    Dreht man das nun um auf Barschfischen mit Hechtgefahr, habe ich genau die gegenteilige Erfahrung. Relativ dünnes Fluo/Hardmono bietet wenig Schutz, das geht häufig durch. Ausserdem laufen die kleinen Barschköder schlechter, je dicker das Vorfach. Mit dünnem Stahl habe ich dort viel bessere Erfahrungen gemacht.

    Meine Empfehlung: dünnes 7*7 Stahl beim Barschfischen. 5kg Tragkraft so ca. und Du kriegst auch die Hechte raus, die zufällig beissen. Die Barsche stört das dünne Stahl weniger als sie recht dickes Fluo stört.
     
  11. Der Heimleiter

    Der Heimleiter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Berlin
    Meine Empfehlung: dünnes 7*7 Stahl beim Barschfischen. 5kg Tragkraft so ca. und Du kriegst auch die Hechte raus, die zufällig beissen. Die Barsche stört das dünne Stahl weniger als sie recht dickes Fluo stört.[/QUOTE]

    Das kann ich hier voll und ganz bestätigen. Ich benutze 7*7 Stahlvorfächer von Cannelle (multiflex). Die gibt´s fertig im Dreierpack, wobei ich da den Snap tausche oder zum Selberbauen (wer´s mag) z. B. auf ner 10m-Spule. Die Qualität ist für den Ottonormalangler vollkommen ausreichend, die Cracks hier werden sicher etwas Besseres auf Lager und in Benutzung haben. Alternativ geht natürlich auch dünnes Flexonit. Flexonit knickt nicht ein, hat aber seinen Preis. Zum Barscheln an der Havel hat mir immer normales Stahl genügt.

    HaHoHe...ähhh Petri (bin noch euphorisiert von gestern Abend)
     
  12. BwieBarsch

    BwieBarsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    267
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    in S-H und M-V
    bezüglich des Angelns auf Barsche muss ich Gott sei Dank kein Stahl verwenden, da mein Gewässer hechtfrei ist :D
    aber bei Hechten habe ich auch die Erfahrung gemacht: 100er (sprich 1mm) Fluo hat mir noch kein Hecht durchgebissen. Einen Pike habe ich aber trotz eines Stahlvorfaches verloren. Der hat das Ding wohl durchgekaut..

    achja, @citizentbe
    Glückwunsch, die alte Dame spielt wirklich n geilen Schuh zur Zeit. Das endet auf jeden Fall in Europa, da bin ich mir sicher!
     
  13. flax98

    flax98 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Dezember 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    337
    Likes erhalten:
    131
    Ort:
    Bonn
    Ohje , die alte Glaubensfrage, das wird wohl nie aufhören
     
  14. ServusAngler

    ServusAngler Barsch Simpson

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Beim Vorfach verwende ich nur Fluo, sehr dünn und es wurde bis jetzt auch jeder Hecht damit gelandet.
     
  15. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Beim Arbeiten mit der Kettensäge hatte ich noch nie ´ne Schnittschutzhose an und is auch nie was passiert.
    Ergo brauch ich keine Schnittschutzhose.
    Makellose Logik...
     
  16. ServusAngler

    ServusAngler Barsch Simpson

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Natürlich kann es immer zu einem Missgeschick bzw. einem Biss eines anderen Fisches kommen. Ich persönlich Jerke auf Hecht auch mit Titan. Anderweitig habe ich es eher auf den Barsch abgesehen und benutzte somit eher Fluo.
    Ich habe auch schon Barsche auf Stahl gefangen, aber irgendwie gefällt mir das Material nicht.
    Das Fluo hat bei mir immer gehalten und ich will es auch nicht abstreiten, dass man bei Hechtgefahr mind. dünnes Stahl nehmen sollte.
    Das Fluo ist lediglich meine Empfehlung fürs Barschangeln und ich wollte zeigen, dass man nicht wirklich Angst haben muss, dass es bei Hechtkontakt zu einem direkten Köderverlust führen muss.
     

Diese Seite empfehlen