1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Balsaholz besser geeignet?

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von RaoulDuke, 19. November 2007.

  1. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    ich habe jetzt ein paar tage das forum durchforstet bzw die basteltipps und habe mir anregungen für ein paar basteleien geholt.gegen abend hab ichs dann nocht mehr ausgehalten und bin zum baumarkt gefahren wo ich mir kiefernholz (ansonsten gabs nur buche) besorgt habe.

    jetzt sitze ich hier schon ein paar stunden und schleife (per hand) an meinem ersten rohling herum.so langsam kann man zwar erkennen was es weden soll,aber es stellt sich mir doch die frage,ob sich balsaholz vllt besser verarbeiten lässt,ich habe nämlcih eigentlich keine lust nach 2 wobblern mit sehnenscheidenentzündung und mehr unterarmstraining als ein 14jähriger da zu sitzen ;P
     
  2. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    balsa lässt sich definitiv besser bearbeiten da es selbst mit dem fingernagel bearbeitbar ist. man kann es mit dem cuttermesser zurechtschneiden und mit schleifpapier bestens zurechttüdeln.
    nur weiss keiner so richtig was genau du vor hast. ;)
     
  3. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    ich wollt eigtl schauen,dass ich ein paar crankbaits auf die reihe kriege ^^
     
  4. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    in welcher grösse ca?
     
  5. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    hab jetz grade das dingen aus kiefer vor mir liegen,das dürfte ca 9-10cm haben,allerdings werd ich wohl auch kleinere barschwobbler(3-6cm) und größere hechtwobbler (12-20cm) versuchen.hab mich da noch nicht so festgelegt ^^
     
  6. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    für die grösseren sachen würde ichs der stabilität wegen schon bei fichte belassen.

    aber die kleinen kannste sehr leicht mit balsa-holz machen.

    haste dir das mal angeschaut, oder das ?
     
  7. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    dein bericht is ja schuld,dass hier überall späne rumfliegen ;)

    (heißt es span oder spahn oO?)

    /edit:
    noch eine frage :)
    kann ich bei kiefernholz mit schraubösen arbeiten,falls ja welche könnt ihr empfehlen(material/proportionen im bezug auf wobblergröße)

    aufgrund fehlens mangelndem handwerklichen könnens versuche ich durchgehende stahlachsen so lange es geht zu vermeiden. xD
     
  8. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    achso :?: :D

    die ösen die es so im baumarkt gibt kannst du vergessen. entweder zu kurz oder zu weiches material.
    wenn du welche zum köderbau brauchst sind die hier top. ist edelstahl, absolut hart und rostet nicht
    ne stahlachse zurechtbiegen ist aber eigentlich günstiger und auch nicht wirklich schwer.

    im balsa würde ich die ösen vermeiden da die nicht halten, dort eher achsen verwenden. alles ab kiefer und fichte ist für die ösen schon geeigneter. loch bohren und die ösen mit epox einkleben, hält einiges aus!
    die ösen an sich kann man sich eigentlich aber auch selbst biegen.
     
  9. joschiricki

    joschiricki Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    385
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    79576 Weil am Rhein

    Geb Holle vollkommen recht, durchgehende Achsen ist nicht wirklich schwer, wenn nicht sogar leichter und vor allem sicherer. Säge den Rohling aus, dann zuerst den Schnitt für die Tauchschaufel und die Stahlachse, danach die Form schleifen. Bei der mittleren Öse mußt Du die Tiefe des Schnitts abmessen, damit der Draht richtig drin liegt - geht doch ganz einfach :lol:
     
  10. Bartemaeus

    Bartemaeus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    10
    Beiträge:
    113
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    ich würd sagen:
    Material:............... Bearbeitung:......................Preis:

    Holz(Buche)............schwierig...........................billig

    Balsaholz................leicht, wenn..................... nicht grade billigm,
    .............................nicht sogar zu....................aber angemessen
    .............................leicht.Außerdem............................
    .............................lassen sich nur .................................
    .............................Schwimmwobbler basteln............................

    Hartschaum............wunderbar..........................nicht grade billig,
    ......................................................................aber angemessen
     
  11. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    @ bartemaeus

    wieso lassen sich aus balsa nur schwimmwobbler basteln?

    über die bebleiung bekommst du ohne probleme aus balsa suspender und sinker hin.
     
  12. Meterhecht

    Meterhecht Master-Caster

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    587
    Likes erhalten:
    0
    Ich mach das mit der Achse anders: Erst Rohling aus Balsa machen, in gewünschte Form bringen, dann in der Mitte durchsägen, die beiden Hälften mit Sekundenkleber einschmieren, Achse drauflegen, kurz zudrücken. Wenn der Kleber trocken ist, wird am Bauch mit dem Cuttermesser ein Loch "ausgeschnitten" und das Blei reingelegt. Das Loch wird anschliessend mit Epoxy aufgefüllt.
     
  13. snakehead

    snakehead Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    292
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwelm
    Hallo Leute,

    ich finde Balsaholz super! Aber leider auch ein bisschen teuer auf Dauer. Aber anstatt in meine Wobblerhälften einen Kanal für die Achse reinzuschnitzen klebe ich immer eine Schicht Balsa in die Mitte. Da lässt sich prima Platz schaffen für die Achse ohne grossen Zeitverlust. Dafür ist Balsa nicht zu ersetzen.

    Snakehead
     
  14. Rolingthunder

    Rolingthunder Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    19. Februar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Wünnenberg
    Große Köder würde ich nicht aus Balsa machen, da sie zum Einen dann sehr teuer werden, und zum Anderen ein ordentlicher Hecht buchstäblich Kleinholz daraus macht. Schraubösen können bei kleineren Modellen auch aus Messing sein. Allerdings musst du dann die Öse verlöten, damit sie sich nicht aufbiegt. Und rosten kann Messing bekanntlich auch nicht. Wenn du aber mehrere Exemplare anfertigen möchtest, kann ich dir nur dringend zu PU-Hartschaum raten. Dann kannst du sicher sein, dass sie laufen.
     
  15. crossfire

    crossfire Angellateinschüler

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oelde
    Mal ne kleine Frage wo gibts denn PU-Hartschaum ??
     
  16. Rolingthunder

    Rolingthunder Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    19. Februar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Wünnenberg
    Den gabs früher mal bei HaKuMa. Aber bei ebay wirst du sicher auch fündig...
     
  17. imech

    imech Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Hartschaum(Styrodur) findest du auf fast jeder größeren Baustelle.
    Es werden die Keller damit aussen verkleidet.
    Enfach mal nach Abfallstücken fragen.....

    gruß imech
     

Diese Seite empfehlen