1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

ausbleichen und wasserziehen - das große problem

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Einstein, 28. Mai 2010.

  1. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    hallo zusammen,
    ich bin immernoch auf der suche nach der optimalen schnur.
    eigenschaften wie knotenfestigkeit, abriebfestigtkeit und gute wurfeigenschaften sind ja bekanntlich standanforderungen, aber für mich gehören eine haltbare farbe und wenig wasserziehen ebenfalls dazu.

    mir gehts vor allem um schnüre bis 10kg tragkraft. wenn welche das thema auf die höheren tragkraftklassen ausweiten wollen, dann würde es mich aber auch freuen.

    mir hat sie sufu nicht wirklich weitergeholfen, also musste ich ein neues thema eröffnen.

    angefangen hat es mit der 15er tuf line in gelb. an sich erfüllt sie die angeforderungen wohl, nur sie zieht halt ziemlich viel wasser. zum winterangeln nicht so das wahre! die gelbe farbe war mit der zeit nicht mehr so stark, aber hat für meine begriffe doch recht gut gehalten.

    dann hab ich die 18er raptor gefischt (8,1kg glaub ich). werden bestimmt einige nicht kennen: die gibts bei stolle. ich hab sie in weiß gefischt. was mir sofort aufgefallen ist, dass der durchmesser überdurchschnittlich stark gelogen ist (sind eh alle falsch, aber bei der schon ziemlich stark). auch hat sie wasser gezogen: mir ist beim wurfangeln die ganze schnur eingefroren, waren aber nur 3 oder 4 grad unter 0. bei der färbung hab ich irgendwie das gefühl gehabt, dass sie die schwebstoffe des wassers aufgenommen hat; sie wurde leicht bräunlich. die schnur würde ich mir kein zweites mal kaufen!

    vor 2 wochen war ich bei germantackle. wieder war ich auf der suche nach einer schnur. mir wurde die pinke stroft in 7kg empfohlen. sie ist ziemlich dünn und die farbe war sehr intensiv. dann gings ans wasser. nach 4 angeltagen muss ich sagen: knotenfestigkeit top, wurfeigenschaften top, wasserziehen gleich 0. aber die pinke färbung war nach den 4 angeltagen fast komplett weg. sie ist nahezu weiß. ich hatte die farbe teilweise im spitzenring kleben. und die abriebfestigkeit hat mich auch nicht überzeugt. kurz über dem knoten ist am ende des angeltages immer eine rauhe stelle. und das bei 25€ für 100m...ziemlich schwache leistung. ich hab mit dem herrn von germantackle telefoniert. ihm kams etwas komisch vor. da mein vater die tage nochmal für mich dahin muss, nimmt er die spule mit, damit sich der verkäufer ein bild davon machen kann.


    so nun zu euch: wer hat eine lösung? welche erfahrungen habt ihr mit den verschiedensten schnüren gemacht?

    Gruß Marius

    PS: sind nur handypics von der stroft, aber ich denke es wird klar, was ich meine
     

    Anhänge:

  2. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    noch eins
     

    Anhänge:

  3. soulwarrior

    soulwarrior Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.268
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grevesmühlen
    Die STROFT ist eigentlich ziemlich genial.. dieses "abfärben" erinnert eher an ne Code Red.. :( Ich bin bisher für meine Stationärrollen ganz gut mit PowerLINE oder PowerPRO gefahren, beides gute Schnüre, vllt etwas für dich ?
     
  4. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    an die powerpro hab ich auch schon gedacht. hört man viel gutes drüber. wie siehts bei deiner PP mit der farbe (welche farbe fischst du überhaupt?) und dem wasserziehen aus?

    Gruß Marius
     
  5. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    alle keine schnur auf den rollen? :wink:
     
  6. Creeper550

    Creeper550 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Herne
    Schon , du kannst dir gerne bei mir "alte" Stroft Schnüre anschauen, die sehen alle nicht so aus. Ich fische sie im Schnitt 2-3 Jahre, sicherlich laesst zum Beispiel die Orangene am Anfang Farbe, aber so heftig wie bei dir sieht die bei weitem nicht aus. Und das die so dick wird habe ich auch noch nicht erlebt. Umtauschen, neue drauf und gut is.
     
  7. ned25

    ned25 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    73760
    Hallo,

    Mit der Raptor und der Tuff Line hattest Du zwei schnüre die wirklich sehr viel wasserziehen. Ich habe Die Raptor nur gekauft weil die billig war zum schleppen aber nie zum spinnfischen dafür ist die mir ungeeignet.

    Die Tuff Line find ich ist top bis 9.1kg eher noch die 7kg version den die hällt fast soviel wie die 9kg an tragkraft aus, und beide ziehen auch wasser aber es geht noch....
    Das diese schnüre soviel wasser aufnehmen liegt an der lockeren flechtung, wie gesagt hättest Du die 7kg oder 9kg Tuff Line wäre das besser. Dazu kam noch das wenn ich mal Die schnur etwas zu locker aufgewickelt hatte und die spule gefüllt war flogen manchmal die höllenperücken mit von der spule. Mit der Pwer Power hatte ich noch nicht eine einzige perücke.

    Ich geh mittlerweile immer mehr verstärkt zur Power Pro rüber und Die kann ich Dir auch wirklich empfehlen. Probier die mal aus....

    Gruß
    Ned
     
  8. soulwarrior

    soulwarrior Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.268
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grevesmühlen
    12er in gelb, sehr geil, Farbe is noch dranne :p .. Wasserziehen, naja merkt man ja im Sommer nicht.. im Winter dürfte es bei Eis & Kälte besser beurteilbar sein. Vllt probiere ich dieses Jahr noch die rote :)
     
  9. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    danke für die antworten!

    @Ned:
    du hast geschrieben "wie gesagt hättest Du die 7kg oder 9kg Tuff Line wäre das besser". aber ich hab doch die 7kg-variante. die 15er ist doch immer mit 6,8kg angegeben gewesen. (jetzt haben die ja die angaben geändert). die sache mit dem perücken bei zu viel schnur auf der spule und wenn ich mal nicht stramm genug aufgespult hab, hab ich auch schon bemerkt.

    @soulwarrior:
    eine 12er hab ich jetzt nicht gefunden. meinst du vllt die 13er?


    ich werde jetzt ersteinmal abwarten, was germantackle zu der stroft sagt. und parallel dazu bestell ich mir eine spule 32er oder 36er PP in gelb für meine bigbaitschleuder.

    oder gibts noch weitere meinungen zum thema?

    Gruß Marius
     
  10. ned25

    ned25 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    73760
    Hallo,

    Hast recht!
    War mein fehler, ich hatte durchmesser und kg angabe verwechselt und daraus gemeint Du hast eine recht dicke schnur mit ~15kg tragkraft. Damit meinte ich dann das kleinere durchmesser weniger wasser ziehen.

    Mit der Power Pro machst Du keinen fehler, ich hab die in gelb und grün und die farben sind noch gut sichtbar. Die farbe rot mag ich nicht, finde das man die nicht so gut sieht.
     
  11. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Verwende nur noch Power Pro! Günstig und trotzdem von guter Qualität. Ewig hält die natürlich auch nicht, aber 2 Monate hält eine Rollenfüllung locker gut durch. Mag jetzt wenig klingen, aber muss dazu sagen, dass ich auch jeden Tag angeln gehe und das meist in hindernisreichen Gewässern.

    Stroft mag laut vieler Aussagen (selbst noch nicht probiert) noch nen Tick besser sein, finde ich aber für "meine" Flüsse (Steinpackungen ect.) Quatsch.

    Tuf Line ist auch ab 6,8 kg gut, aber der dünnste Durchmesser (4,5 kg?) leider plattgeflochten und dementsprechend Perückenanfällig. Die 6,8 kg ist für meine Zwecke leider zu dick.

    Powerline und Spiderwire sind auch noch in Ordnung.

    Fireline, Whiplash - Nein, danke!
     
  12. meierchen_online

    meierchen_online Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    0
    Die rosa-Stroft kenne ich nicht. Ich hab die in orange und die gelbe von Ussat. Die haben am Anfang ziemlich auf Finger und Ringe abgefärbt, was sich nach dem ersten/zweiten Angeltag aber gab. Die Farbintensität bleibt größtenteils erhalten. Vielleicht liegt es an der rosa Farbe, dann versuch mal die Stroft in orange oder in gelb, die sieht man auch super. Vielleicht liegt es aber auch gar nicht an der Schnur, sondern an deiner Rolle. Was ist das für eine Rolle? Wickelt sie ordentlich? Läuft vor allem das Schnurlaufröllchen anständig? - wenn nicht, dann hast Du schon mal ein paar Reibungspunkte, die Farbe kosten und später die Schnur aufrauhen. Wie sieht es mit der Rute aus? Welche Beringung hast Du? Hast du mal getestet, ob die auch wirklich alle ganz sind?- Kannst Du ganz einfach mit einem Wattestäbchen testen. Wie fischst Du? Erfühlst Du die Bisse über die Rute, oder lässt Du die Schnur durch die Finger laufen? - Letzteres ist zwar klasse für die Bisserkennung, aber kostet Farbe, wenn man die Schnur zu fest und vor ellem beim Kurbeln durchlaufen lässt. Vielleicht liegt es ja gar nicht an der Stroft, sondern hat andere Gründe, dass die Stroft abfärbt. Dreh die Stroft doch mal um und mach sie auf eine andere Rolle mit anderer Rute - wenn möglich. Vielleicht färbt sie dann nicht aus.

    Nachtrag: Zu deiner Frage, welche Schnüre ich bisher gefischt habe. Ganz zu Anfang hatte ich mal die Berkley Whiplash in 10kg und die in 14 kg Tragkraft. Naja, ich hab mich damals von den gelogenen Durchmesserangaben locken lassen, was mich anfangs aber auch nicht weiter gestört hat, da ich meistens auf Hecht damit fischte und viel Dreck in den Gewässern lag. Mit der Schnur kann man auch Fahrräder aus dem Wasser ziehn. Heute würde ich sie wohl nur noch zum Pilken verwenden. Die Haltbarkeit ist eigentlich ziemlich gut, abgesehen von der Farbe und der hohen Wasseraufnahme. Die Wurfeigenschaften sind eher bescheiden.
    Als ich mich später überwiegend der mittleren Gufifischerei auf Hecht, Zander, Barsch widmete, suchte ich was dünnes, gut sichtbares sowie gute Wurf- und Tragkrafteigenschaften. Ich entschied mich für die 0,14er Spiderwire mit 7,?? kg in gelb, die im Verhältnis zur Whiplash viel dünner war und anfangs eine sehr tolle Performance hatte. Sie verlor jedoch schnell an Farbe und rauhte auch innerhalb weniger intensiver Angeltage auf, so dass auch Tragkraft und Wurfeigenschaft litten, was Perücken verursachte. Ich schnitt alle paar Tage die ersten Meter ab, bald hatte ich nichts mehr auf der Rolle. Als mir dann Hecht von 100cm+ bei einer unerwarteten Flucht die geschwächte Schnur durchhaute, hatte ich die Nase voll und bin auf Stroft umgestiegen, bei der ich bis heute geblieben bin. Ich kann jedoch nicht sagen, ob die Spiderwire wirklich so mies ist, wie ich in Erinnerung habe, da ich sie auf einer älteren Low-Budget-Rolle gefischt habe, die wohl ihren Beitrag zum Schnurverschleißt geleistet haben wird.
     
  13. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    Danke für die antworten!

    Die rolle ist eine 4000er ryobi applause, also das parallelmodell zur blue arc. die wicklung ist meines erachtens völlig in ordnung. für einen, der nur stellas fischt wird sie ja natürlich grauenvoll sein, aber für mich reicht sie definitiv. das schnurlaufröllchen läuft bestens. wird nämlich mindestens alle 6 monate, eher häufiger, gesäubert. ein kugellager sitzt auch drin.
    aufrauen kann die rolle auch nichts, da ich geschrieben habe "kurz über dem knoten ist am ende des angeltages immer eine rauhe stelle." dieser teil der schnur begegnet der rolle am ganzen angeltag nicht einmal!

    als rute habe ich eine rozemeijer spin&troll im einsatz. die beringung ist grundsolide und absolut in ordnung.


    da ich in den 4 angeltagen wenns hoch kommt eine stunde mit gummi gefischt habe und sonst nur mit spinnern dürfte es ziemlich unerheblich sein, dass ich die bisse beim jiggen über die schnur fühle.
    beim fischen mit spinnern habe ich ihn immer bis zum grund sinken lassen, das hab ich mit dem finger erfühlt, und dann stumpf eingekurbelt. die schnur habe ich beim einkurbeln nicht durch die finger gleiten lassen. daran dürfte es auch nicht liegen.


    ich werd erst abwarten, was germantackle dazu sagt. könnte sich ja auch alles um einen materialfehler handelt



    Gruß Marius
     
  14. Creeper550

    Creeper550 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Herne
    Ich habe nochmal extra nachgeschaut und wie der Zufall es will gestern eine neue Spule 5.5 kg orangene Stroft bekommen. Die gebrauchte habe ich seit Januar auf der Spule, kann man somit als halbjahres Test sehen. Einsätze am Wasser kann ich nicht genau sagen,aber es müssten ca 250 Stunden sein. Da ich zwei Premiers habe und in der Zeit der Nutzung keinen Schnurbruch hatte konnte ich das ganz gut testen.
    Vorgehensweise :

    1. alte Schnur runter, Futterschnur runter
    2. Futterschnur gemessen und gleiche Menge auf die zweite Premier gespult
    3. alte Schnur gemessen : 96.5 Meter ( also sehr nebensächlich )
    4. neue Schnur (100m) auf die eine , alte Schnur(96.5) auf die andere Rolle mit gleicher Unterfütterung

    Vergleich : Ich sags mal so : da ist nix aufgequollen, wie bei jeder Schnur ist die Farbe ausgeblichen, aber bei weitem nicht so extrem wie auf deinem Bild. Die ersten zehn Meter der alten waren ein wenig angegriffen, das wars dann aber auch schon.

    Zu guter letzt habe ich dann die alte Schnur nochmal runtergenommen und gedreht. Auf gehts zum nächsten halben Jahr ;)
     
  15. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Warum muss die Schnur eigentlich bunt sein? Ich kauf immer die ungefärbte Stroft. Problem gelöst.
     
  16. Creeper550

    Creeper550 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Herne
    Muss sie nicht, hab auf meiner Jerke auch die Ungefaerbte ;)

    Passte einfach zur Rute das ist alles. Die graue sieht man auch super.
     
  17. meierchen_online

    meierchen_online Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    0
    Ist auch nicht nötig, Stroft in orange passt optisch aber besser zu meiner Rute :wink: :lol:
     
  18. soulwarrior

    soulwarrior Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.268
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grevesmühlen

    Meine natürlich die 13er.. 12er war ja die PowerLine :p ..
     
  19. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich vermute ganz stark, dass der Farbverlust der Rollezuzschreiben ist. Kann sein, dass das Schnurlaufröllchen nicht wirklich "Kantenfrei" ist und somit die Farbe abschabt! Oder du hast i-wo nen winzigen Sprung im Rutenring. Habe selbst 2 Stroft Schnüre, die eine in grün fische ich gerad 2 Jahre und das Grün ist minimal verblichen. Die Orange Stroft ist auch n ticken heller, aber immernoch knallig, war aber erst ca 14mal am Wasser. Die Abfärbungen an den Rutenringen und Fingern kann ich bestätigen.
    Muss sagen, dass ich auch eine neue Füllung Power-Pro hatte und diese komischerweise auch sehr schnell verblichen ist, was früher nie der Fall war. Vllt handelt es sich hierbei, so wie ggf. auch bei deiner Schnur um ein Montags"modell"
     
  20. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    oder liegt das manchmal an der neuen STROFT Ausführung??? d.heißt die "R"
    Habe seit ca. 2,5 Jahren die Grüne und seit ca. 3/4Jahr die Orange in der ersten Ausführung und sie müssen beide leiden, aber die Farbintensität is einfach bombe, sie hält und hält und ... naja nur minimales abblassen ...
     

Diese Seite empfehlen