1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Anka - Bootsreparatur

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von PatrickS, 17. Dezember 2007.

  1. PatrickS

    PatrickS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    21
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Birkenwerder
    Hallo!

    Unter anderem beschäftigt mich im Moment folgendes Problem: Meine Anka hat durch die ein oder andere Slipaktion einige Blessuren davongetragen. Soweit ich das beurteilen kann ist aber nur der Gelcoat davon betroffen. Dieser hat einige Kratzer und an manchen Stellen ist er auch ein wenig abgeplatzt, so dass man das Glasfaserlaminat sehen kann.

    Nun meine Frage, hat sich jemand schon mal mit der Reparatur des Gelcoats auseinandergesetzt und kann diesbezüglich sachdienliche Hinweise über Beschaffung und Vorgehensweise geben? Das Internet offenbart einige Anleitungen, wäre aber an Ratschlägen jener interessiert, die das bereits an einer Anka durchgeführt haben. Würde mich über Antworten freuen, ehrlich!

    Danke im Voraus.
    Patrick
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo Patrick,

    wichtige Frage zu erst:

    Wie groß sind die Beschädigungen hinsichtlich der Fläche?

    Gruß,

    Wolf
     
  3. PatrickS

    PatrickS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    21
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Birkenwerder
    Hallo Wolf,
    max. 15 abgeplatzte Stellen mit je einer Fläche von ca. 25mm², aber eher kleiner. So grob über den Daumen gepeilt, wird's wohl mit Kratzer und besagten Stellen eine Fläche von ca.1000mm² ergeben, also nicht wirklich viel.

    Grüsse, Patrick
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo Patrick,

    25mm² sind tatsächlich überhaupt nicht viel. Das heißt ja, dass die einzelenen Stellen jeweils gerade mal so 5mm*5mm groß sind. In dem Fall ist m.E. das Simpelste das Sicherste. Ich würde dann wirklich nur die jeweilige Stelle grob schleifen (80er, evt. sogar 40er), dann gut säubern (staub- und fettfrei) und dann mit Gelcoat spachteln. Anschließend dann natürlich wieder schleifen, gegebenenfalls wiederholen. Wenn die Stellen zu tief sind, würde ich vorher mit Polyester auffüllen, es gibt solche Zusätze (praktisch kleine Kügelchen), die den Polyester spachtel- und vor allem füllfähig machen. Habe jetzt den Fachbegriff vergessen...

    Beim Gelcoat solltest Du darauf achten, dass Du einen kaufst, der an der Luft aushärtet. Es gibt einige, die unter Luftabschluss aushärten müssen, an der Luft bleiben die an der Oberfläche klebrig (sind eigentlich für das Laminieren in eine Form, wo man den Gelcoat als erstes aufträgt). Theoretisch könnte man die überlackieren oder unter Wasser aushärten lassen, was aber aus verschiedenen Gründen unpraktisch und unschön ist.

    Alles andere wäre meiner Meinung nach übertriebener Aufwand und würde auch die Gefahr bergen, mehr kaputt zu machen, als man repariert.

    Beste Grüße,

    Wolf
     
  5. PatrickS

    PatrickS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    21
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Birkenwerder
    Danke für Deine Antwort, Wolf! Sobald es die Temperaturen zulassen, werde ich die Sache mal in Angriff nehmen.
    Insgeheim hatte ich ja gehofft, dass hier noch ein bisschen mehr kommt, aber dazu ist wohl der Pixy, Presso, Megabass - Anteil in diesem Thread zu gering. :wink:

    Grüsse, Patrick
     

Diese Seite empfehlen