1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Angler's Republic Spinwalk QR

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von kiel, 10. Mai 2015.

  1. kiel

    kiel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Moin

    Aufmerksam geworden durch die rumpfartige Form des Spinnerkörpers habe ich mir einen Satz Spinwalk QR bestellt,
    um mir ein eigenes Bild von dem für mich neuartigen asymmetrischen Design zu machen.

    Hintergrund war die Suche einer Alternative zu meinen gern gefischten Mepps Spinnern
    in Bezug auf den verflixten Schnurdrall, den diese Art Köder konstruktionsbedingt erzeugen.

    Mein Referenzmodell zum Praxistest mit dem QR ist der Mepps Comet Gr. 0,
    welcher ebenfalls 2 Gramm auf die Waage bringt.

    Vom Konzept des durchbohrten Spinnerblattes, das direkt auf der Spinnerachse rotiert,
    hätte der Mepps XD Gr. 00 besser gepasst, befindet sich aber als Fließ- bzw. Tiefwasserköder nicht in meiner Tacklebox.

    Nach Optik- und Haptikcheck (Lecker!) wird bei den ersten Würfen klar, dass
    der Spinwalk aufgrund seiner kompakten Bauweise einen schön ruhigen und weiten Flug hinlegt.
    Das kommt bei mir deutlich der Genauigkeit zugute, denn während der Comet
    bei manchem Wurf regelrecht weg propellert, war die Flugbahn des QR klar planbarer.

    Nach dem Aufschlag und der Kontaktaufnahme beginnt der QR unverzüglich mit seiner Arbeit.
    Er begibt sich umgehend in einen stabilen Lauf und übertragt seine Aktion mit feinnervigen Vibrationen
    in die Schnur bzw. Rute, so dass ich jederzeit eine gute Rückmeldung habe.

    Im Gegensatz zum Mepps, welcher zur Arbeitsaufnahme speziell bei langsamer Führung
    manchmal einen kleinen Schlag in die Schnur benötigt, läuft der Spinwalk bei mir
    auch nach einem Spinnstop problemlos wieder an.

    Allerdings ist das Geschwindigkeitsniveau gefühlt etwas höher als beim Konkurrenten.
    Der Druck des konventionell angebrachten Comet-Spinnerblatts ist etwas kräftiger
    und ruppiger, kann dadurch aber etwas langsamer geführt werden.

    Der Spinwalk läuft dafür flacher und kann bei Bedarf als Oberflächenköder geführt werden.

    Meine Erwartungen an einen verminderten Schnurdrall wurden allerdings nicht erfüllt.
    Ich kann keine Verbesserung gegenüber den Meppsen feststellen.
    Eventuelle marginale Verbesserungen im einstelligen Prozentbereich sind für
    mich nicht messbar und somit auch vernachlässigbar.

    Die von mir verwendete Schnur zeigt nach einem Spinwalk-Tag die gleichen Symptome wie nach einem Mepps-Tag.
    Dies ist sicherlich dem geringen Ködergesamtgewicht geschuldet. Vielleicht könnte man mit einem
    deutlich schwereren Rumpf eine nachweisliche Verringerung des Schnurdralls erzielen.
    Diese Vermutung ist aber rein hypothetisch.

    Fazit: Für mich stellt der ANRE'S Spinwalk QR trotzdem eine schöne Alternative zu den üblichen Verdächtigen dar.
    Als Spinnerfan habe ich die Dinger speziell fürs "topwatern" ab sofort dabei.

    cu,
    kiel
     
  2. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    380
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Danke für's ausprobieren.
     
  3. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.310
    Likes erhalten:
    595
    Ort:
    die Maus...
    Moin Kiel,
    Gab es denn Bisse auf das Ding?
    Was den Schnurdrall angeht: Dreifachwirbel aus dem Forellenbereich vorschalten, beim Anknüpfen etwas Schnur überstehen lassen und an den Überstand ein Bleischrot anklemmen. Hilft enorm!
    Grüße, Joschi
     
  4. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    380
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Dreifachwirbel hatte ich auch schon dran und bringt nicht so viel. Das mit dem überstehen und Bleischrot werde ich mal testen.
     
  5. kiel

    kiel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Gestern war zwar Angeltag, aber leider kein Fischtag.
    Barsche wollten noch nicht, egal was ihnen präsentiert wurde.

    Die Tricks mit überstehendem Schnurende + Klemmblei oder auch das kleine Stück Tesa sind bekannt.
    Ich habe die Spinwalks ohne Hilfsmittel ausprobiert um ans Thema Schnurdrall möglichst unverfälscht
    ranzugehen. Sonst sind die verschiedenen Spinnertypen kaum vergleichbar.

    cu,
    kiel
     

Diese Seite empfehlen