1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Angeln im Mittelmeer Frankreichs

Dieses Thema im Forum "Meeresräuber" wurde erstellt von JohannesFranz, 27. November 2011.

  1. JohannesFranz

    JohannesFranz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Osnabrück, Germany
    Ich habe leider noch nicht die erhofften Infos gefunden, trotz intensiven Bemühens der Suchmaschine....Hoffe nicht, dass es an der gestrigen Weihnachtsfeier liegt;-)
    Zum Thema:
    Ich fahre im nächsten Sommer mit der Familie in die Provence nach Mormoiron und werde natürlich dort in der Nähe und auch an der Küste der Cote d azur (oder so ähnlich) spinfischen gehen wollen.
    War schon mal jemand da und kann mir Tipps geben?
    Ich dachte an Küstenblinker und Wobbler ( zB Hansen Flash, Kinetic Gobys, Saltys, Spöket und Konsorten), dazu evtl Gummis und DS.
    Ich habe überhaupt noch keine Ahnung oder Infos bezüglich der Gegend, der vorkommenden Arten...
    Bin dankbar für gute Tipps!
     
  2. Fidde

    Fidde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Themen:
    11
    Beiträge:
    424
    Likes erhalten:
    82
    Hallo, ich kann Dir nur sagen, dass es im Mittelmeer keine Sandaale gibt und daher die Sandaalimitationen nicht so ziehen werden.
     
  3. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Zum Einen gibt es im Mittelmeer durchaus Sandaale. Ist eine andere Art als die bei uns, ist aber vergleichbar (etwas kleiner). Zum anderen immitieren diese ganzen Blinker und Küstenwobbler auch wunderbar Sardinen, Sprotten und kleine Heringe. Nach meiner Erfahrung bringen schnell geführte Köder eher mal Fisch als langsam geführte Köder. Aber das muss man testen.

    Fische, die Dir beim Spinnfischen begegnen können:

    wahrscheinlich: Wolfsbarsche, Hornhechte, Lippfische

    möglich: Barracudas, Bluefish und einige andere

    Ist zwar ganz woanders am Mittelmeer, aber inhaltlich und von den Fischarten her vielleicht hilfreich: http://barsch-alarm.de/News/article/sid=636.html
     
  4. JohannesFranz

    JohannesFranz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Osnabrück, Germany
    Cool, danke! Das ist ja mal ein Anfang! Ohne Boot wirds also nicht so einfach oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?
     
  5. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Also ich habe mal eben geguckt, wo Mormoiron überhaupt liegt. Bist Du Dir sicher, dass Du viel an der Küste sein wirst? Das sind locker 2 h Fahrzeit. Es sei denn, es gibt noch ein weiteres Mormoiron.
     
  6. schwarze-kerze

    schwarze-kerze Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    1.098
    Likes erhalten:
    0
    Manchen Leuten ist kein Weg zu weit fürs fischen.
     
  7. basse

    basse Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    ich hab letztes jahr in frankreich am mittelmeer vom felsen geangelt, aber eher richtung spanien runter bei collioure. mit kunstködern ging da nix, schliesslich hat mein sohn einen sehr schönen "felsenfisch" auf muschelfelisch gefangen, dessen korrekten namen ich mir nicht merken konnte. hat geschmeckt wie dorade.
     
  8. JohannesFranz

    JohannesFranz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Osnabrück, Germany
    Wie anfangs erwähnt steht statt Norwegen, Dänemark oder Schweden alleine Familienurlaub an, und die Hütte bekomme ich wegen einer vorangegangenen Gefälligkeit quasi für umme überlassen...
    Ich weiß überhaupt nicht, was da angelmäßig los ist (Salz- wie Süßwasser) und sammel erst einmal Informationen.
    Klar fährt man 1-2 Stunden an die Küste und es wird wohl nicht der Hauptaufenthaltsort sein. Aber dann will ich natürlich auch die Rute schwingen und hätte gerne Vorabinfos...
    Nach Süßwasserinfos fahnde ich natürlich auch noch;-)
    Weiß jemand wie es in der Gegend um Schwarzbarsche bestellt ist?
     
  9. lohmann

    lohmann Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Themen:
    11
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    City West

Diese Seite empfehlen