1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Angeln auf der Insel KOS in Griechenland

Dieses Thema im Forum "Hotspots im Meer" wurde erstellt von Bookwood, 16. August 2010.

  1. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
    Servus beinander, evtll. gehts Ende des Monats für ein paar Tage auf Kos. Angel soll natürlich mit. Meine Frage ist nun, hat schon jemand dort geangelt (Spinnfischen im Meer) und was kann man empfehlen an Ködern? Bin in der Nähe von Kos-Stadt. Danke schonmal
    Stefan
     
  2. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hey,
    habe vor einigen Jahren dort geangelt...da war ich noch n Kind...
    im Hafen stehen ab und an größere Fische am Grund, die aber damals auf nichts beißen wollten.
    Ansonsten Grundmontage und die Meerschnecken aufgezogen auf den haken. nen 15cm Barschähnlicher Fisch hat mir damals meine Rute aus der Halterung gerissen, als er anbiss^^
    Die Einheimischen fischen dort alle mit Schnüren oder haben nur Monofile auf ner größeren Spule, am Ende nen Blei und werfen dann per Hand damit aus...gefangen haben sie damit aber nichts als ich zugeschaut hab.

    lg
     
  3. HappySheep

    HappySheep Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    160
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hainburg-Hainstadt
    Spinnrute, 2,70 lang Wurfgewicht um die 40 Gramm. Stickbaits, Twitchbaits, Rapalas, Gufis, Twister. Die Rolle komplett voll mit ner guten Geflochtenen um die 15 Kilo Tragkraft, als Vorfach nen Meter 80 lbs Flourocarbon.

    Gibt dort kleinere Travellys, blaue Barracudas und son Kram!
     
  4. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Tu dir nen Gefallen, 20lbs Geflecht und 25lbs Fluo reichen dicke und du fängst wenigstens Fische.
    Cudas gibt´s ,Wolfsbarsche auch....ob man die kleinen Gabelmakrelen Trevallys nennen muss, darüber lässt sich streiten.


    Schau mal unter www.seaspin.com rein und wühl dich durchs Italienisch...kannst du eigentlich alles 1zu1 auf Griechenland übertragen.
     
  5. HappySheep

    HappySheep Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    160
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hainburg-Hainstadt
    Wenn du dich in nen Hafenbecken stellst und Zwerg-Cudas fängst auf jeden Fall! 8)
     
  6. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Naja, vermutlich weisst du´s besser, aber am Mittelmeer fischt kein Einheimischer auch nur annähernd so schwer.....aber die haben wahrscheinlich auch keinen Plan :roll:
     
  7. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    Hi!

    Ich denke mal, das starke Vorfach ist nur wegen des Abriebs an muschelbewachsenen Felsen etc., find ich aber auch recht stark.

    Bei mir geht's in drei Wochen mit dem Bulli (T3) nach Südengland. Da will ich auch mal im Meer Spinfischen - auf Wolfsbarsch. Hab dafür von den Klippen an ein 30 lbs (0,50 mm) Vorfach mit entsprechender Hauptschnur gedacht...
    Hab aber auch noch eine leichtere Combo mit 20 lbs Vorfach dabei...

    Hoffentlich wird's was, ist mein erstes Mal!


    Gruß
    Markus aka AppA
     
  8. HappySheep

    HappySheep Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    160
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hainburg-Hainstadt
    Das ist mir klar, aber ich habe auch schon einige mit abgerissenen Schnüren rumstehen sehen. Sicher ist sicher. Dem Fisch ist das relativ egal ob er nun ein 0,5mm oder ein 0,8mm dickes Floucarbon vor dem Köder (nicht)sieht...


    Hast du schonmal nen größeren Barracuda oder eine Stachelmakrele zwischen Felsen drillen dürfen? Da bin ICH zumindest froh, wenn mein Vorfach und die Hauptschnur nicht beim ersten Felskontakt durch sind. Die kleinen Scheisser machen nämlich eine MENGE Druck auf die Rute.

    Bei den Wölfen bist du mit nem 30lbs Vorfach gut beraten!

    Liebe Grüße.
     
  9. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
    Danke für die Antworten. Hilft mir schonmal weiter.
    Stefan
     

Diese Seite empfehlen