1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Anfang mit Dropshot

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von barschliebhaber, 26. Juli 2010.

  1. barschliebhaber

    barschliebhaber Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    24. Mai 2010
    Themen:
    6
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute

    Ich möchte jetzt mit der Dropshot-Montage anfangen. Ich bin aber ein absoluter Neuling darin, deshalb möchte ich euch fragen welche Dropshot Köder am besten sind und wie ich den Dropshot führen muss.Die Montage gibt es im Angeladen schon fertig zu kaufen. Ich angel in einem kleinem See der so 5-7 meter tief ist.Ich möchte mit der Dropshot-Montage hauptsächlich auf Barsche gehn. Und ich fische damit am Ufer nicht vom Boot. Über die Rute und Rolle dafür braucht ihr mir keine Tips zu geben.
     
  2. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Na zur Köderführung beim DS kann man ne Menge schreiben oder es lassen.
    Es wird dir nicht gross helfen. Such ne Stelle wo du deinen Köder sehen kannst und Guck was passiert wenn du die Rute bewegst. So mache ich das mit jedem Köder immer mal wieder. Da weiss man was der Köder macht.

    Ich persöhnlich mache beim ds einfach n bisl Zirkus aus dem Handgelenk(ohne das blei anzuheben), dann kurz pause (mit leicht hängender schnur) und dann nen kurzen lupfer. Aber das auch nur bis ich rausfinde was mehr Bisse bringt und dann mache ich das nur weiter.

    Als wichtig hat sich bei mir die Entfernung vom Blei zum Köder rausgestellt. Grade wenn mann weit werfen muss machen 10cm mehr schon was aus. Ich hab mich so auf 40 cm eingependelt. Wegen der schräge ist das dann wahrscheinlich noch 20cm über Grund.
     
  3. Weicheiäquatorbezwinger

    Weicheiäquatorbezwinger Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Fulda
    nimm am Anfang bei 4-5 Metern tiefe ruhig 20gr. An der Rute wackeln ohne das das Blei sich hebt. Alle 20 Sekunden das Blei versetzen - wie beim Jiggen. Rest siehe Vorredner...und schau es Dir am Ufer im klaren Wasser an - dann weisst du wie es gehen sollte. Glaube aber kaum, dass derzeit die Barsche nur am Grund abhängen...wird Richtung November besser klappen
     
  4. atze67

    atze67 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    16341
    Hallo Barschliebhaber
    in guten angelläden findest du ein sortiment speziell für DS und bei einigen guten findet mann auch viele köder lose und kann sich alles selbst zusammenstellen mit ein wenig beratung klappt das.
    lass dir nicht zuviel aufschwatzen am anfang reichen ein paar köder von verschiedenen herstellern und ganz WICHTIG dein persöhnlicher geschmack
    also farbe,punkte, augen, hell,dunkel,usw.
    du musst an deinen köder glauben dann fängt er auch.
    gruß atze
     
  5. ZachOry

    ZachOry Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    hi Leute,

    ich hab mich noch nie so richtig mit dem Drop-Shot'en befasst aus dem Grund dass ich noch nix drauf gefangen hab wenn ich's versucht hab.

    mal ne gaaaanz doofe frage ^^ :

    kann man auch Drop-Shot'en ohne dass das Blei auf dem Grund liegt, also dass man bei einer Wassertiefe von 5 m. z.B. auf 3 Metern angeln will? dabei kriegt der Köder logischerweise eine andere Aktion, steht trotzdem waagerecht im Wasser?! Wie gesagt, ich bin in dem Gebiet absolut NICHT bewandert...

    Mfg
    ZachOry
     
  6. Krolli

    Krolli Nachläufer

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dörverden
    Wir haben das mit der Montage im Mittelwasser mal auf der Weser versucht,geht nur mit Seitenarm und bringt nicht wirklich was.Ist ja auch nicht der eigentliche Sinn von Dropshotmontagen.Splitshot lief da schon erfolgreicher,muss nur schwerer sein als normal.
    einfach mal testen.
     
  7. waldgeist

    waldgeist Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    903
    Likes erhalten:
    72
    Ort:
    Berlin
    Als absolute Barschkiller haben sich bei mir die Bug Ants 2" von Ecogear gemausert. Aber die stinken wie Hölle und die Tüten sind auch teilweise undicht...

    Zur Führung: Ich lasse das Blei immer mit Pausen über den Grund schleifen (wenn nicht allzuviele Hänger vorkommen). Im Winter ist es echt erstaunlich, wie lange der Köder an der Stelle verbleiben kann und die Barsche dennoch 'drauf knallen.

    Gruß, Basti
     
  8. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Hab das mal Halbherzig vom Steg versucht. Da haben die Zander an der Oderfläche geraubt. Da hab ich nur Dropshot dabei gehabt und die haben immer ins blei gebissen.
     
  9. ZachOry

    ZachOry Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    also ich denk mir dass der Sinn der Drop-Shot Montage der ist, dass man den Köder über längere Zeit in waagerechter Lage am Hotspot präsentieren kann (was meines Wissens nach in dem Styl ausser mit der Drop-Shot Montage nicht machbar ist), und nicht dass das Blei zwangsläufig Grundkontakt haben muss?! Oder liege ich da Grundsätzlich falsch?

    Ich habe noch nie darüber gelesen dass jemand dies im Freiwasser praktiziert, und habe mich immer gefragt warum... Auch wenn ich noch nie was beim Drop-Shot'en gefangen habe ist mir beim Versuch im Freiwasser trotzdem aufgefallen dass die Aktion des Köders immer noch gail ist, auch ohne Grundkontakt (und in der "Ruhephase" steht der Gummifisch wieder schön Waagerecht).

    Du hast das Split-Shot Rig erwähnt, aber dies präsentiert den Köder meiner Meinung nach komplett anders als das Drop-Shot Rig, das selbe gilt für den Seitenarm?!
     
  10. ZachOry

    ZachOry Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Luxemburg

    Beim nächsten Mal musst du einen Haken ans Blei löten hehe
     
  11. Gerino

    Gerino Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Monschau
    @barschliebhaber

    Am liebsten fische ich die Illex Crosstail Shads und Darts. Desweiteren fische ich noch Gerne: Lunker City Fin S Shads und Lunker City Hellgies . Achja Als es noch kälter war ( Anfang Mai teilweise noch 2-3 Grad ) war der Beste Köder Ganz Normale Würmer ( Am besten liefen kleine Dendrobenas ) , worauf auch sehr Große Barsche bissen.

    Zur Führung :

    Meistens füre ich die so, wenn die Montage am Grund angekommen ist lasse ich einen Schnurbogen so das der köder etwas absinken kann ( machmal auch ganz bis zum Grund ) dann zupfe ich in den Schnurbogen( ohne das das Blei vom Grund abhebt ). Diese Variante wende ich eigentlich am liebsten an . Desweiteren kannste den köder auch einfach auf der stelle halten und ausm Handgelenk mit der Rutenspitze zittern , über den Grund schleifen kannste auch usw. usw. probier es am besten einfach im Flachwasser aus.

    Ich habe dieses Jahr das erste mal richig mit dem Drop-shoten angefangen , und habe eigentlich alle Großen Fische dieses Jahr mim DS
    gefangen.


    mfg Nico
     
  12. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Naja Dropshoten kannst du halt nicht vernünftig im Freiwasser.
    Bzw. Nur sehr schwer. Eine Möglichkeit wäre vllt ( nur grad so ne idee)
    DS wie man es kennt und dann auf die Hauptschnurr ne Pose die das Blei trägt und n Stopper. Aber da könnte man es auch wieder ohne das Blei machen sondern einfach n Jighaken oder nen Vertikalköder benutzen.

    Wenn du Stege hast.... oder ein Boot das versuche es lieber gleich vertikal.

    Wobei vllt ist das garnicht so schlecht. Ein 10 Gramm DS-Blei und dann 2 Meter drüber ne Wasserkugel. So kommt man vllt gut an Barschschwärme rannm, vom Ufer aus.
     
  13. AsvPatrick

    AsvPatrick Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Themen:
    31
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    warum kann man im freiwasser nicht ds´en?
    weil man zu wenig strecke macht und die fische dort suchen muss?

    gruß
     
  14. Gerino

    Gerino Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Monschau
    War Gestern auf nem Steg und dierekt unter nem Boot standen n paar Barsche. Also hab ich denen ne Drop-Shot Motage mit nem kleinen Krebs dierekt vors Maul gehallten ( Blei war also nicht auf dem Grund ). Die Barsche haben den auch atackiert aber haben es nie geschaft Ihn vernünftig einzusaugen also könnte ich leider so keinen Barsch landen. Eigentlich Logisch das wen das Blei frei rumbaumellt das die Barsche die Köder nicht so gut einsaugen können !!!!


    mfg Nico
     
  15. AsvPatrick

    AsvPatrick Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Themen:
    31
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    wahrscheinst war der krebs zu groß da hättens dann die angesprochenen würmchen gemacht^^
     
  16. Gerino

    Gerino Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Monschau
    @AsvPatrick
    Der Krebs war 4 cm . Beim DS können die Fische die Köder so gut einsaugen , weil sie beim einsaugen des Köder kein Schweres Bleigewicht ( Jig Kopf ) mit einsaugen müssen . Wen aber jetz das Blei Rumbaumellt ist die Schnur gestrafft und somit müssen sie trotzdem ein Gewicht in Bewegung setzen um den Köder einsaugen zu können . Desshalp glaube ich das man auch mit Würmern noch viele Fehlbisse bekommen würde , es seihe denn es weren sehr kleine Würmer.

    Mein ich zumindestens

    mfg Nico
     
  17. ZachOry

    ZachOry Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Luxemburg


    Genau das habe ich mir auch gedacht. Ist die einzig logische Erklaerung warum man das sein lassen sollte ...
     
  18. imported_BARSCHJÄGER

    imported_BARSCHJÄGER Keschergehilfe

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    PB
    Nie mit DS anfangen! Äußerst schwer und oft teurer als normales spinnen.
    Außerdem ist es Schwieriger Köder zu wechseln!!
     
  19. Mr.Redfish

    Mr.Redfish Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Themen:
    97
    Beiträge:
    1.209
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zwischen Lüneburg und Hamburg
    Blödsinn! Schwer ist DS keinesfalls. Im Prinzip das einfachste der Welt: Runterlassen, schnurspannung, n bischen köder tanzen lassen. Wo ist das Problem? Teurer ist es auch nicht, denn weil beim DropShotten die Möglichkeit besteht den Köder am Offsethaken anzubieten und als Gewicht ein spezielles Ds-Blei zu verwenden, bekommt man weniger hänger, und falls doch verliert man meist nur das Blei. Soviel zum Thema teuer...
    Das mit dem Köderwechsel ist ja wohl auch schwachsinn: Die meisten Köder werden Nosehooked angeködert, also ist es keinesfalls schwer sie zu wechseln. Auch von nem Offsethaken bekommt man den köder wieder runter und nen anderen rauf. Ich verstehe den Sinn deines Posts also nicht....
     
  20. imported_BARSCHJÄGER

    imported_BARSCHJÄGER Keschergehilfe

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    PB
    nie mit ds anfangen
     

Diese Seite empfehlen