1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einstieg

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Kev, 10. Mai 2005.

  1. Kev

    Kev Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    2
    Hallo,

    Ich bin neu hier und habe zugleich eine Menge an Fragen.

    zuersteinmal:
    Ich habe vor 3 Jahren meinen Fischereischein gemacht und bin mitte letztes Jahr in den Ortsansässigen Angelverein eingetreten. Dann habe ich mich vergebens beim Raubfischangeln versucht und mache nun seit Beginn dieses Jahres Jagd auf die Brassen in den Vereinsgewässern. Nun habe ich letzt einen Barsch von einem Vereinsmitglied bekommen, der diesen als Beifang hatte (ca. 20 cm). Er meinte, dass dieser hervorragend schmeckt.
    Ich nahm den Fisch mit nach Hause, aß ihn und war sofort vom Geschmack begeistert ;).
    Nun würde ich gerne mit dem gezielten Barschangeln anfangen und ich hoffe, ihr könnt mir dabei helfen.
    Soviel ich mitgegrigt habe, gibt es keinen, der bei uns gezielt Barsche fängt.

    Nun noch ein paar Sätze zu den Gegebenheiten:

    Ich bin Schüler und bräuchte daher preiswertes Gerät.
    Am liebsten wäre mir eine leichte Teleskop-Spinnrute, die ich im Rucksack mittels Roller befördern kann.
    Dazu eine passende Rolle & Schnur und ein Grundbestand an Ködern.


    Noch ein paar Sätze zu den Gewässern:

    Wir haben einmal einen etwas kleineren See, der ziemlich trüb ist. (Ich schätze mal auf etwas kleiner als Fußballfeldgröße)

    Dazu kommt noch, dass in diesem See alles voller "Hänger" ist.
    Konkret sind das irgendwelche baumähnlichen Wurzelwerke im Wasser, die fast bis an die Oberfläche racken, diese sind ca. daumen bis armdick und konnten sogar einem Traktor standhalten, da ställt sich die Frage, was man macht, damit man nicht zuviele Köder verliert.

    Dann haben wir noch einen cirka doppelt so großen See, der kristallklar ist. (So klar wie mancher Bergsee)
    Dort gibt es nur Wasserpflanzen, die manchmal Hänger geben, diese kann man aber leicht rausziehen.


    Nun habe ich überhaupt keine Ahnung, wie ich anfangen soll und bitte desshalb euch um eure Hilfe.
     
  2. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    zu erst mal musst du dir überlegen ob du lieber mit spinnern und blinkern (leichter) oder mit gummi auf die jagd gehen willst!
    bei dem trüben See wären die drillinge eines blinkers oder spinners wohl nicht sehr ratsam. da wären die gummis mit krautschutzköpfen wohl auf dauer günstiger. ist aber wie gesagt für einen anfänger deutlich schwerer.

    wie definierst du denn preiswert?
    bei den teleskopruten kenne mich leider nicht mehr so gut aus, da müsste dir evtl jemand anders helfen.
    du kannst natürlich schon für 50 € rute und rolle bekommen, das ganze ist dann aber qualitativ nicht so prall! allein für eine rolle solltest du mindestens 40 € ausgeben. sonst ist das ganze nicht so sehr lohnenswert und macht nicht so einen großen spass!
    was die rute angeht könntest du ja auch einfach mal zu deinem händler gehn und dich erkundigen. wenn es nur um barsche geht würde ruten mit bis zu 30gr empfehlen. für gummis mit starkem rückrat (da gibts ne menge tipps unter tackle-tipps!) und für spinner und blinker können sie ruhig einen tick weicher sein (muss aber nicht). eigentlich kannst du da auch deine brassenrute nehmen (wenn das mit dem wurfgewicht passt).

    falls ich etwas falsches geschrieben habe bitte korrigieren, hab ja noch nicht so eine gewaltige erfahrung wie ihr :)
     
  3. Kev

    Kev Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    2
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Also für mich ist ein Produkt Preiswert, wenn das Verhältnis von Preis und Leistung am Besten ist .

    Rute, Rolle und Schnur sollten aber 100 € nicht übersteigen.


    zu meinem "Händler" um die Ecke habe ich kein großes Vertrauen, da er recht hohe Preise hat. Der nächste Händler ist erst wieder ein größeres Stück entfernt.


    Meine Brassenrute ist eine Feederute mit 22er Technium, die Rolle darauf ist aber absolut bescheiden und fürs Spinnen absolut ungeeignet. Zumal das eine Steckrute ist, die ich unmöglich mit dem Roller transportieren kann.
    Wenn ich damit angeln will, muss ich mir immer erst eine Fahrgelegenheit organisieren... aber das ist wieder ein anderes Thema...


    Ich bin absolut für jeden Tip und jede Meinung sehr dankbar!


    Ach und noch was:
    Die Größe der Barsche ist mir erstmals relativ egal, haptsache, ich fange welche ;).
     
  4. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Hallo Kev!
    Erst einmal zu deinen 2 Gewässern.
    ALso das hört sich leider nicht gut an wenn die "Seen" Fußballfeldgröße haben.
    Wenn du die Wahl hast angel an größeren Seen oder Flüssen!
    Das ist immer besser.
    Falls es nich anders geht angel in dem größeren See der klares Wasser hat.
    ABer vergewissere dich ob da auch Barsche drin sind.

    Wenn du das weisst würde ich die Tiefe des Sees ermitteln.
    Wenn im Wasser viel Kraut ist rate ich dir zu Spinnern, denn du kannst sie sehr oberflächennah führen und musst keine Angst vor Köderverlusten haben.

    Köder
    Wenn das Wasser klar ist besorge dir mal 4er-5er SPinner in silber, rot und gelb.
    Mit den Farben habe ich immer gut gefangen.

    Rute
    Zum Barschangeln kann ich dir die Shimano Sonora mit 10-30g Wurfgewicht empfehlen!
    Sie ist sehr günstig und Hechte bis 80cm habe ich damit auch schon landen können!

    Rolle
    Versuchs mal mit der DAM Quick Lti die du mit 100-150m geflochtene Schnur bespielen lässt.
    Die Rolle ist preiswert und ausreichend.

    Alles zusammen wird um die 90€ kosten und für die ersten Jahre ausrecihen.

    Wenn es mit den Künstködern nicht klappt versuche mal nen Köderfisch von 5-8cm an einer 10g Pose die du 1m überm Grund im See treiben lässt.

    Viel Spass und wenn du noch Fragen hast frag ruhig!
     
  5. Kev

    Kev Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    2
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Schonmal Danke für die Tipps!


    Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein größerer See fürs Barschangeln besser. Gibts dafür einen Grund?

    Aber außer den 2 Seen hab ich im Umkreis von < 10 km nichts.
    ALso muss ich mit diesen 2 klarkommen.

    Es gibt in beiden Seen Barsche, soviel weiß ich sicher.
    Im Größeren See sind mir letztes Jahr auch ein paar Größere Barsche (30cm+) dem Spinner nachgeschwommen.


    Sollen die Köder bestimmte Muster haben, hast du da eventuell ein paar Fotos für mich?


    Eine Shimano Sonora kann ich auf der Shimano-Webseite nicht finden. Ist das eine aktuelle Angel? Ist es eine Teleskoprute?
    Wie lange ist sie und wie lange ist die Transportlänge?


    Wegen größeren Fischen mache ich mir keine Sorgen, ich habe allgemein einen sehr ruhigen Drill-Stil. Ich angel sehr gerne mit feinem Gerät.


    Eine DAM Quick Lti kann ich auf der Dam-Webseite auch nicht finden.
    Gibt es die Rolle noch?


    Welche geflochtene Schnur empfielst du denn?
    Wie gesagt, ich angel sehr gerne fein und desshalb kann sie ruhig dünn sein.



    Ich hoffe, das waren jetzt nicht zuviele Fragen auf einmal, aber wenn ich was machen will, mach ich es auch richtig.
     
  6. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Also die Rute ist schon etwas älter aber ich habe sie schon oft in Angelläden gesehen.
    Es ist eine Steckrute mit ca 1,2m Transportlänge.
    Ich möchte dir keine Teleskoprute ausser die shimano exage(teuer!) empfehlen da diese oft ein sehr schlechtes Drillverhalten haben!
    Schau am besten mal im Forum nach Ruten!!!!!

    Shimano Exage(30cm Transportlänge)
    [​IMG]
    http://www.barsch-alarm.de/index.php?name=News&file=article&sid=656&mode=flat&order=0&thold=0

    Die Rolle habe ich auch schon oft in Angelläden gesehen und kostet 40-45€

    falls du sie wirklich haben möchtest, kann ich dir meine alte Rolle verkaufen.
    [​IMG]
    http://www.barsch-alarm.de/index.php?name=Forums&file=viewtopic&p=11716

    Zum Barsche angeln kann ich dir die 15er Fireline empfehlen.

    Große Gewässer sind besser weil dort mehr Nahrung ist und meistens auch größere Fische als in tümpeln die nur so groß sind wie ein Fussballfeld :wink:
     
  7. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Gut und günstig fürs leichte Spinnfischen finde ich auch:
    Rute= DAM Fighter-Spin oder Fighter-Spin 40
    Rolle=Okuma Kosten nich viel und laufen jetzt bei mir 2 Jahre unter "vollast" (viele Hänger,scheiss Wetter und fast jeden Tag am Wasser) ohne ein problem. Habe die schon mit Fireline und einer Noname geflochtenen gefischt. Die kombos haben mit Schnurr ca 70€ gekostet.
     
  8. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Ich würde dir auch eher Steckruten empfehlen. Sind zwar etwas länger beim Transport aber wirklich besser und vor allem haltbarer! Sobald bei den Teleskopruten etwas Sand zwischen die einzelnen Elemente kommt (Kieskuhle...) krazt der alles kaputt und die Rute hält bei weitem nicht mehr so lange und viel.
    Ich hatte anfangs auch immer nur Teleskopruten weil ich das mit dem Transport praktischer fand. Jetzt habe ich aber auch gewechselt und nutze die Teleruten nur noch wenn ich auf Aal oder Karpfen gehe (passiert aber so gut wie nie :roll: )

    Als Schnur würde ich auch Fireline empfehlen. Ich denk damit fischen auch die Meisten hier im Forum. Ist schön dünn und lässt dich prima werfen! Du kannst stärken zwischen 12 bis 17 nehmen. Am besten schön farbig! Dazu dann noch diese Knotenlosverbinder und dann solltest du eigentlich schon ne Menge hänger abbekommen :)

    Von diesem Fußballteich würde ich auch die Finger lassen! Da verlierst du nur zu viel Köder und dann wirds richtig teuer! Vor allem weil die Barsche ja dann meist genau unter dem Holz stehen..

    Ach ja, falls du dich doch für Steckruten entscheiden solltest kannst du dir ja auch später noch ein schönes Futteral kaufen! Dann kannst du die Rute auch sehr gut auf den Rücken klemmen und mit dem Roller mit 50 sachen losheizen :roll:

    Wegen der Rolle kannst du jack mal nach dem Preis fragen, ich kenne sie zwar nicht aber wenn die wirklich so gut ist kannst du mehr für die Rute raushaun oder dir das Futteral kaufen ;)
     
  9. Kev

    Kev Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    2
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Also ein Futeral habe ich, aber das mit dem Rollerfahren klappt da nicht wirklich so gut...

    Also bleibt als einziger Ausweg eine Teleskoprute und wenn die exage wirklich so gut ist, werde ich das Geld auch investieren.
    Ein Angelkollege aus dem Verein hat mir einen sehr preiswerten Shimano-Shop im Internet empfohlen.
    Die dortigen Preisen wären mit leichten Bauchschmerzen gerade noch so im Rahmen ;)
    http://www.hav-shop.de/index.php?cPath=83_200_202&osCsid=e24a6785001aa5ebcbf1d7147190054a
    Welche Länge empfehlt ihr mir denn?


    Wie groß und wie schwer ist deine Rolle denn?
    Was willst du dafür haben?
     
  10. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    ich würde die 2,4m variante nehmen. und die rute ist sehr gut!!
    da is n transport rohr zu und du kannst alles inne hosentasche stecken!!!
    das gewciht der rolle weiss ich nich aber ich hatte die immer an 30g ruten mit 2,4m dranne. also für die exage noch ok!

    für n 20er kannst die haben. :D
     
  11. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    bei den Futteralen gibts teilweise Große unterschiede! Es gibt welche die kann man gut über die Schulter hängen und welche die Ständig abrutschen..

    Aber wenn du das Geld für die Rute ausgeben möchtest/kannst ist das natürlich besser für dich ;)

    Wenn du die Rolle sogar mit der Schnur bekommst schlag zu ;) :roll:
     
  12. Kev

    Kev Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    2
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Ja, das wollte ich gerade fragen: Ist die Schnur vom Foto noch drauf und was für eine Dicke hat die Schnur? (ich nehme mal an, es ist fireline)

    Gibt es eine Ersatzspule?


    Sind bei dem 20er die Versandkosten mit drinne? ;)
     
  13. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    keine schnur dazu, ersatzspule ist mit bei und versand kostet noch 1,5€ :wink:
     
  14. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
  15. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Sorry hab vergessen zu sagen welche also auf shop>ruten>spinnruten
    Balzer Diabolo II Travel Spin 40
    Heisst die rute
     
  16. Kev

    Kev Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    2
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Danke für den Tipp!
    Sei mir nicht böse, aber von Balzer-Ruten habe ich ein für alle mal genug, so etwas tue ich mir nicht mehr an.
     
  17. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    ist zwar auch nicht schlecht aber wäre mir zu lang! außerdem ist die exage noch 4 cm kürzer :p
    würde dir ne länge von 2,40m empfehlen.
     
  18. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Hab grad auch noch bei meinem Händler geschaut die DAM fighter Spin kostet nur noch 18 € in der kleinsten ausführung
     
  19. Kev

    Kev Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    2
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    Um nochmal zur Exage zurückzukommen...
    Ich sehe eben erst, dass es sich bei der von mir gelinkten Exage in diesem Shop um eine ziemlich Andere als die hier (http://www.barsch-alarm.de/index.php?name=News&file=article&sid=656&mode=flat&order=0&thold=0) handelt.

    Diese hier gibt es in diesen Varianten:
    http://fish.shimano-eu.com/catalog/...8474395181206&bmUID=1115833951188&bmLocale=de


    Welche hast du?

    sollte ich lieber in Richtung 5-20g oder 10-30g Wurfgewicht gehen?
     
  20. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Re: Anfänger brauch Hilfe bei Gerätezusammenstellen/Einsti

    ja, da gibt es scheinbar ne steck und eine tele version! wenn dir 56cm nicht zu lang sind würde ich dir die steck empfehlen! die kannst ja auch noch von 2,40 auf 2,10 verkürzen falls dir das mal zu lang sein sollte...

    bei dem wurfgewicht kommts drauf an wie tief der see ist und wie viel gewicht an den ködern du brauchst! wenn öfter mal mit hechten zu rechnen ist nimm lieber die 10-30gr version.
     

Diese Seite empfehlen