1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

am besten doch gleich zwei neue ;)

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von andi44444444, 22. Mai 2012.

  1. andi44444444

    andi44444444 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    22. Mai 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Moinsen Spinnfischerkollegen!

    ** Vorsicht Storytelling ;) **

    Ich benötige zum Ende der Schonzeit zwei neue Stecken :) Bisher hat meine gute alte Daiwa Powermesh (2,70; bis 60g) alles abgedeckt: Von Barsch über Zander bis hin zum Rapfen hat sie mir immer treue Deinste geleistet, aber nun soll sich mal was neues/besseres gegönnt werden. Ich freu mich schon tierisch darauf was neues zu fischen, obwohl ich noch garnix gekauft hab =)

    Zwar kann ich beschreiben was ich mit den beiden Neuen vor habe, nur bin ich die letzten Tage völlig verwirrt durch den Produktjungel geirrt und komm da so auch nicht weiter.
    Wer kann mir da weiterhelfen?? Ich dreh bald ab hier!!!!!!



    Ich erzähl mal was ich vor hab:

    Ich will mir letztendlich 2 Ruten zulegen. Eine Für die Spundwand und eine für die Steinpackung. Klingt vielleicht komisch, aber in den beiden Bereichen fische ich nunmal am meisten ;)

    Für die Spundwand brauch ich endlich was handliches in einem praktischen 2m Format.

    Für die Steinpackung schwebt mir so eine 3m+ Version vor!
    Kurz zur Erläuterung: Ich will mich, bewaffnet mit der 3m Peitsche und meiner Wathose in die Steinpackung stellen um mit Hilfe dieser Kombi möglichst lange den Fuß der Steinpackung abfischen zu können.
    Zu dieser Idee würde ich gerne mal eure Meinung hören. Macht sowatt Sinn??



    Zielfische:

    Ich beangel Barsche, Zander und Rapfen im Kanal. (Dort ist kaum Strömung. Gummi wird mit 7 bis 10 Gramm gefischt)



    Erfahrungen:

    Bisher haben die Barsche 30+ und Zander ab 60cm an der Powermesh schon Spaß gemacht. Obgleich der Stecken nicht der schnellste ist ;)

    Ich hab neulich eine AbuGarcia Orneji in 2,50 mit 10-50g Wurfgewicht gefischt. Geiler Stock keine Frage. War echt beeindruckt wie fein man Anfasser, den Biss oder Kontakt mnit Hindernissen gespürt hat. Das brauch ich bei meiner neuen Rute auch unbedingt!! =)

    Aber ich fand die irgendwie zu hart, oder es war einfach ungewohnt eine so schnelle Rute zu fischen. Bin mir da nicht ganz sicher... :) Möchte einfach auch Spaß bei meinen durchschnittlich gefangenen Fischen haben und nicht nur bei den 50+ Kofferbarschen und Überzandern!



    Zu meinen Ködern:

    Es wird Gummi (5 bis 15cm, 5 bis 12g)gefischt, mehr aber jedoch mittlere und größere Hardbaits. Wobbler und Twitchbaits von 7 bis 13cm. Meist Tiefläufer(2 bis 3,5m).



    Preislich hab ich mir pro Rute ein Limit von 150€ gesetzt.
    Bin auch nicht sicher ob ich tatsächlich beide direkt brauche, aber ich möchte halt die Unterscheidung aufgrund der Länge einplanen....

    Viel Gutes habe ich ja schon über Ruten von Berkley, Sportex, Shimano oder Greys hier gelesen, aber was davon jetzt zum Kanal und meinen bevorzugten Ködern passt ist mir nicht wirklich deutlich geworden!


    Bitte HILFEEEEEE =)


    ** Storytelling Ende ;) **


    Ich bin über jeden Kommentar und Vorschlag sehr dankbar =)


    Viele Grüße

    der Andi
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.959
    Likes erhalten:
    877
    Ort:
    Am See
    Würde sagen: sie haben Spaß gemacht WEIL der Stecken nicht "der schnellste" ist. Besenruten bieten meist keinen bis wenig Drillspaß :)

    Natürlich macht das Sinn. Eine Alternative wäre mit einer kurzen Rute mit vielen kurzen Pitches immer wieder, alle paar Meter den Fuß der Packung anwerfen, absinken lassen, 2mal zupfen, einkurbeln. Einen Meter weiter und wieder. Das ist mühsamer, macht aber auch Spaß.

    Hier würde ich auf jeden Fall über eine Casting nachdenken. Multis haben große Vorteile bei vertikalen Anwendungen. Das Schnurgeben geht sehr viel einfacher von der Hand (Köder etwas runterlassen). Auch machen sie mehr Spaß.

    Rutenempfehlungen kann ich leider keine geben, aber da kommt sicher etwas von anderen.
     
  3. BassManiac

    BassManiac Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Themen:
    13
    Beiträge:
    407
    Likes erhalten:
    24
    Ich würde Dir für die Spundwand eine Shimano Aori in 2,10m u. Wurfgewicht 9-15gr. oder eine Sportex Blackpearl in 2,10m u. Wurfgewicht 20gr. empfehlen.

    Für die Steinpackungen empfehle ich Dir eine Sportex Blackpearl in 3,00m u. Wurgewicht 40gr. oder du nimmst die 60gr. Version in 3,10m
     

Diese Seite empfehlen