1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Allround-Angelgerät auch zum Spinnangeln? Passende Köder?

Dieses Thema im Forum "Wühltisch" wurde erstellt von yoshi-san, 7. Juli 2010.

  1. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.309
    Likes erhalten:
    591
    Ort:
    die Maus...
    Hallo Barschangler,

    ich komme eigentlich nur im Urlaub in McPomm oder Schweden zum Angeln und hatte mir daher vor zwei Jahren eine kleine wander- und paddeltauglich Angelausrüstung zugelegt. Letztes Jahr in McPomm (Kleinseenplatte) habe ich allerdings in einer Woche keinen einzigen tauglichen Fisch rausziehen können...
    Vielleicht liegt es an meiner fehlenden Erfahrung, vielleicht aber auch an der Zusammenstellung meiner Köder, die vermutlich zumindest für Barsche zu gross gewesen sind und eher für schwedische seen mit beissfreudigen Hechten geeignet sein dürften.

    Was haltet ihr von folgender Zusammenstellung, natürlich besonders im Hinblick auf die im sommer angeblich beissfreudigen Barsche in Kölpinsee und Umgebung?

    Rute: Balzer Tele Diabolo IV, 2,40m, 5-45g
    Rolle: Shimano Sienna 2500FB
    Schnur: ich glaube, das war ne WFT Dynamix in 0,16mm

    Spinner: DAM Effzetts und Abu Droppen von 03g bis zu 12g
    Blinker: Abu Toby 7 g, auch noch in 12g bestellt, ebenso Effzetts in 6g und eien FZ Twin in 16g
    Gummi: Kopytos von 5-10 cm in verschiedenen Farben (besondere Empfehlungen?), auch sandra und Twister
    Wobbler: ein tieflaufender Berkley Frenzy Barsch 9cm, mal in schweden gekauft; ein golden/silberner abu Tormentor in 7mm, ein kleiner 5cm tormentor (forellenähnlich...), ausserdem noch ein paar 13cm Spro Wobbler, Barsch, FT, Rotkopf, die in Schweden schon mal Hecht gebracht haben...

    Ausserdem wollte ich mir noch folgendes bestellen: einen squirrel 61 (in ayu? Das Ding wird ja in diversen Foren geradezu vergöttert...), einen rapala skitter pop 7cm, einen salmo hornet in 5cm (welche Farben empfehlt ihr?)...

    Bin mir auch noch recht unsicher, was ich als Vorfach verwenden soll: ein 1x19er mit 5kg und 0,2mm? Oder ein 7x7mit 6kg? Oder Hardmono? Oder Fluorocarbon? Laufen so kleine Köder überhaupt wie sie sollen mit Stahlvorfach? Und Habe ich überhaupt eine Rute, die einigermassen zum angedachten Einsatz passt?

    Ihr seht schon, Fragen über Fragen, wie? halt so ist bei Neulingen. Würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könntet...

    Schon mal vorab vielen Dank - Joschi
     
  2. atze67

    atze67 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    16341
    Re: Allround-Angelgerät auch zum Spinnangeln? Passende Köd

    Hallo
    da ich aus mc pomm komme kenne ich die von dir besagte gegend ein wenig und meine das die seen durchaus mit schweden vergleichbar sind.
    aber zu deinen fragen. meine ganz persöhnliche meinung ist, dass es kein allround angelgerät gibt.
    zu deiner rute: teleruten sind immer problematisch weil die bissübertragung bis in die hand oder den aufgelegten finger durch die vielen teile sehr stark eingeschränkt wird. selbst bei sehr teuren teleruten gibt es diese probleme.
    wenn ich dein ködersortiment so sehe denke ich das dir eine rute bis 30g wg ausreichen sollte. es gibt auch sehr gute zweiteilige ruten für kleines geld in 2,10m.
    deine rolle: ich kenne das modell nicht im detail die größe ist völlig ok.wichtig ist das die rolle ein wormschaftgetriebe hat ( sehr gute schnurverlegung und lange lebensdauer)
    bei der schnur denke ich 6-8 kg sind ok also eine 12 geflochtene.
    fluorocarbon ist meine nr.1 gibt es in allen stärken. hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. gruß atze
     
  3. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.309
    Likes erhalten:
    591
    Ort:
    die Maus...
    Re: Allround-Angelgerät auch zum Spinnangeln? Passende Köd

    Hallo Atze,

    danke für Deine Antwort! Ja, das mit Universalgerät ist schon so eine Sache - mir ist ja klar, dass man damit nicht alles gleich gut beangeln kann - allerdings habe ich auch nicht so wahnsinnig hohe Ansprüche an die Ausbeute... Was in den Internetforen teilweise an Zahlen rumschwirrt, das muß ich gar nicht erreichen. Wenn ich nach ein - zwei Stunden genug fürs Abendbrot habe, reicht das ja schon ;-) ...

    Ist es denn völlig sinnlos, bei einer relativ simplen Ausrüstung wie meiner auch mal in einen teuren Illex-Wobbler zu investieren, oder sind die Dinger an jeder Angel besser = fängiger als andere und bleiben bei einer ollen Telerute wie der meinen einfach nur unter ihren Möglichkeiten?

    Wie auch immer - in zwei Wochen werde ich? wohl selbst herausfinden. Bin schon echt gespannt drauf. Falls noch jemand Tipps für den Jabelschen See / Kölpin / Fleesen hat (ja, ich hab auch schon die Suchfunktion genutzt...) - immer her damit!

    - Joschi
     
  4. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Re: Allround-Angelgerät auch zum Spinnangeln? Passende Köd

    So ist es - mit der Telerute kannst du den Squirrel nur einleiern, nicht wirklich schlagen - aus meiner Sicht lohnt die Investition an der Stelle nicht.
     
  5. atze67

    atze67 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    16341
    Re: Allround-Angelgerät auch zum Spinnangeln? Passende Köd

    Hallo yoshi-san
    ich mag deine Einstellung von wegen abendbrot.
    was ich auf KEINEN fall wollte ist, dich belehren alles nur meine pers. meinung.
    deine köderinvestition. ein illex ist und bleibt ein illex aber er kann DER köder werden wenn der angler an seinen köder glaubt wenn du also von diesem köder überzeugt bist wird er auch fangen früher oder später.
    das schreiben hir ist alles die blanke theorie und darum mag ich leute die sich nicht vergleichen müssen sondern ihren weg gehen und damit glücklich sind.
    in den seen die du beangeln möchtest gibt es sehr große barsche der fleesen hat auch eine guten maränenbestand also VORSICHT vor großen hechten.
    in diesem sinne "PETRI" und grüß mir meine HEIMAT.
    gruß atze
     
  6. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.309
    Likes erhalten:
    591
    Ort:
    die Maus...
    Re: Allround-Angelgerät auch zum Spinnangeln? Passende Köd

    hallo atze,

    keine sorge, das hab ich nicht als belehrung aufgefasst - schliesslich habe ich ja eine frage gestellt, weil ich die meinungen erfahrener angeler hören will! Von den dortigen Hechten hab ich auch schon gehört - darum kommt ein 7x7 - vorfach, 23mm und 6,3 kg tragkraft vor die köder. sollte ja wohl ausreichen...
    das wasser im kölpin dürfte ja so klar sein, dass ich mir anschauen kann, ob der köder einigermassen "echt" herumtaumelt. wenn nicht, dann weiss ich ja schon mal, dass es nicht am köder liegt.
    atzengrüsse werden ausgerichtet. :D

    hallo makomatic,

    ich versuchs trotzdem mal... wenn der squirrel mit der telerute nüscht fängt :cry: , dann muss nächstes jahr halt ne einigermassen kurzgeteilte steckrute her. :)

    es grüsst - yoshi-san
     

Diese Seite empfehlen