1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Allgemeine Tips zum Angeln auf Hecht

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von multitronic, 24. Juli 2006.

  1. multitronic

    multitronic Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Hallo an Alle,

    ich bin sowohl neu hier im Forum als auch am Gewässer. Habe meinen Schein erst ein Jahr und beginne nun erst richtig mit dem Angeln auf Hecht. Daher bitte ich um etwas Nachsicht. Mir fällt auf, dass min. 90% aller Beiträge zum Thema Hechtangeln das aktive, also Spinnfischen behandeln. Mein Interesse ist aber eher das passive Angeln auf Hecht, sprich Köderfisch raus und abwarten :wink: ... quasi ein Karpfenangler auf Hechtjagd :D

    Günstige Anbissstellen und Zeiten muss ich mir an meinem Gewässer noch durch Erfahrung und sicher einige Schneidertage erarbeiten. Aber gerade zu den Montagen wäre ich doch sehr dankbar, von erfahrenen Anglern ein paar grundlegende Tips zu bekommen. Zum Gewässer: ca. 9ha und nicht tiefer als 2-3m. Gewässerboden soll doch recht schlammig sein, dafür weitestgehend krautfrei. Schliffgürtel nahezu umlaufend um den ganze Gewässer. Ich also vergangene Woche bei Nacht die einfachste Methode getestet, toten Köfi raus auf Grund. Nach kurzer Zeit war klar ... nach spätestens einer halben Stunde haben offensichtlich zahlreiche Krebse die Köfis bis aufs Letzte zerlegt. Mit Taschenlampe mal einen Meter ins Wasser gelaufen ... alles voll Krebse. Am Freitag möchte ich wieder hin, nun aber ohne Krebstheater. Auftriebskörper in den Köfi? Pose? Angeln mit toten Köfi an Grundangel überhaupt sinnvoll oder ist das eher Zufallsangeln? Montagen? Köfi-Kopf voran oder vom Vorfach weg? Nebenan saß letzte Woche recht nah ein Karpfenangler, also müsste man, wenn man eine Pose verwendet diese doch fixieren, damit ich nicht in seine Grundruten reinangle :lol: ... Also kann die Segelpose auch eher daheim bleiben.

    Ich hoffe das Forum ist das Richtige hier, ansonsten bitte vom Admin entsprechend verschieben. Danke an Alle die denken mir ein klein wenig helfen zu wollen!

    Gruß Falker
     
  2. Baumwerfer

    Baumwerfer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Walsrode NDS
    Krebse an den haken und ab dafür! :wink:

    nim noch einmal einen Köderfisch und presentiere ihn so in 1m tiefe vor einem Hotspot.
     
  3. tommy

    tommy Belly Burner

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Hallo und willkommen multitronic.

    meiner meinung nach warst du einfach mal zur falschen zeit da! versuche es bei dieser ****** hitze am besten morgens bei sonnenaufgang. dann ca. 1.5 bis 3 m von der Schilfkante weg. auf grund legen wird ich dat fischen auch nicht. eher auf eine tiefe von 1m (mittelwasser halt). mußte aber noch ausloten...

    ansonsten---> lange warten

    nimm erst mal die spinnrute und dann teste erstmal an den see

    gruß und petri
     
  4. Rene

    Rene Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Willkommen multitronic ! Wie Du bereits richtig erkannt hast , ist hier bei BA das Fischen , Herstellen und hantieren mit dem Kunstköder für viele von größerem Interesse als der Ansitz ..

    Dennoch haben die meisten auch auf dem klassischem, also dem von Dir beschriebenem Weg angefangen und so sicherlich auch ein paar Antworten auf Deine Fragen para5t :wink:

    Da das Gewässer welches Du befischen willst mit 2-3 Metern doch sehr flach ist , würde ich mich dem Tipp vom Baumwerfer anschließen und zunächst mal das obere Drittel absuchen .. Selbst wenn die Hechte über Grund stehen, so sind sie beim rauben stets und gerne nach oben ausgerichtet, so dass sie Deinen Köder über eine solch geringe Distanz in jedem Fall warnehmen ..

    Krebse als Köder für Hecht sind mir persönlich nicht bekannt , bei Zander und Barsch sieht dieses wieder anders aus , da lohnt dann auch das Grundnahe Fischen .. Allerdings bestätigen Ausnahmen immer die Regel und letzlich ist immer auch alles abhängig von Jahreszeit, Gewässertypus und Hauptnahrung der Räuber ..
     
  5. tommy

    tommy Belly Burner

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    zwei doofe ein gedanke :D :D :D
     
  6. Rene

    Rene Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jepp - datt dacht ich auch grad so :lol:
     
  7. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo und willkommen multitronic!

    ein paar basics:
    hechte fängst du am besten wenns noch hell ist - sind eben überwiegend tagaktive räuber. nachts gibts da wenig zu holen. oft fallen die beisszeiten aber in die dämmerung. :wink:
    dazu kommt, dass bei den aktuellen temperaturen wenig sauerstoff im wasser gelöst ist. das macht die fische träger. aber wasserpflanzen produzieren tagsüber sauerstoff. folglich fühlen sich die fische in der nähe von wasserpflanzen wohler. zudem geben die pflanzen den hechten gute unterstellmöglichkeiten. :wink:

    wenn du also krautfelder finden solltest, würde ich den köfi dort an der pose drübertreiben lassen. :wink:
    wenn an deinem verhältnismässig kleinen gewässer so viele krebse vorkommen, spricht es nicht gerade für einen guten raubfischbestand. evtl solltest du dich nach einem anderen teich umschauen, wenn du in ansehbarer zeit keine räuber fängst.
     
  8. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    ein herzliches wilkommen multitronic hier bei den Barsch-Alarmern :)
     
  9. multitronic

    multitronic Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten ...

    ... also ich werde trotz der Umstände, dass die Hechte bei den Temperaturen eher fressfaul sind erneut mein Glück versuchen. Ende der Woche werd ich ne Nacht einschließlich Sonnenuntergang ansitzen. Ich hab mir das nun so gedacht, dass ich wieder eine Grundrute mit Grundblei UND NUN NEU ein Auftriebssystem im Köderfisch verwende. Einzig was mich dabei skeptisch macht, dass die Lage des Köfis im Wasser sicher alles andere als natürlich sein wird. Ich dachte so an 30cm über Grund (außerhalb der Reichweite der Krebse). Die zweite Rute werde ich wohl doch wieder mit Segelpose versehen und den Köfi in 1m Wassertiefe geschmackvoll :wink: anbieten. Dass Gewässer soll laut anderer Angler recht Zanderreich sein. Nun ist es nicht so, dass ich einen solchen Gefährten nicht auch einmal fangen wöllte. Zielfisch bleibt aber der Hecht. Um die Chancen auf einen schönen nächtlichen Drill zu erhöhen, sollte ich also welche Köfi-Größe bevorzugen, um evtl. auch einen Zanderbiss zu erhaschen. Sind die dafür angedachten Methoden überhaupt sinnvoll? Zum Zanderangeln hab ich mich noch gar nicht belesen (also das nichtaktive Angeln).

    Danke und Gruß an Alle

    Falker
     
  10. Baumwerfer

    Baumwerfer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Walsrode NDS
    Merke: Zander vertreibt den Hecht!

    Wahrscheinlich sind nich mehr viele Hechte drin!
     
  11. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    probiers doch mal mit nem barsch oder ner plötze am wikam-system ;-)
     
  12. ollifischer

    ollifischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Themen:
    4
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    Hallo, warum der ganze Stress mit nem Auftriebssystem??
    Einfach ne mittlere Pose, Fisch dran im Mittelwasser, auswerfen, und alle paar Minuten bisschen bewegen, also rankurbeln. Ich hatte so meine Bisse immer beim Bewegen des Köfis. Ich würde so nah wie möglich am Kraut oder Schilf angeln, darin stehen meist die Hechte. Ich würds auch am Tag probieren, da beissen die Hechte auf jeden Fall, morgens oder abends. So kann man auch von einem Platz aktiver angeln und den ganzen Bereich abfischen.

    Olli
     
  13. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1
    beste zeit:morgens
    posenmontage 20gr.,plötze handgroß,40-60cm flexonit vorfach mit drilling.
    drilling durch den rücken stechen,stopper auf 80 cm tiefe und auswerfen
     
  14. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    moin

    @ fixmille:
    wat für riesen posen nimmst da? 10gramm reichen doch völlig aus vor allem bei der ködergröße, die übrigens sehr gut gewält ist! damit kann man auch noch gute zander fangen. eine große pose hat doch nur einen größeren scheucheffekt, da du ja "relativ" flach fischst.

    @multitronic:
    wenn du mit der pose vorm schilf bzw. vorm kraut angelst, dann vergess nicht die schwimmblase mit na ködernadel zu durchstechen und dann die luft herauszudrücken!

    Fang viele Hechte(und vllt auch ein paar zander)!!!
     

Diese Seite empfehlen