1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Alles voll Brut! Wie jetzt noch erfolgreich sein?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von kLeInErAnGeLfReAk, 22. Juli 2007.

  1. kLeInErAnGeLfReAk

    kLeInErAnGeLfReAk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    Also ich denk zur zeit ist es jetzt fast überall der Fall.
    Fast der ganze Rand vom Wasser ist schwarz. Überall wo man
    hinnschaut, Fischbrut. Wenn man jetzt einen Barsch an den Haken
    bekommt ist das doch schon vielmehr eine Glückssache oder?
    Was macht ihr um jetzt immer noch erfolgreich zu sein?

    Pertri Heil, der Angelfreak
     
  2. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich sehe das anders.. die barsche haben ein überangebot an nahrung, dass ist fakt. aber unsere kunstköder werden alles andere als verschmäht. eben durch die unterschiede zur natürlichen nahrung werden die barsche aufmerksam und schnappen zu. ich bin mir sicher, wenn da nen goldener twitchbait in einem riesen köfischwarm umherkrepelt, ist das das erste, was die barsche attackieren.
    gruß leo
     
  3. Barschjäger

    Barschjäger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    0
    Richtig!
    Wenn viele Brutfische im Gewässer sind,fange ich am besten mit kleinen
    Wobblern :wink:
    Weil die Barsche ziemlich aktiv sind kannste die Köder ruhig ein bisschen
    schneller einholen.
    Dann wirste schon welche erwischen :D

    Grüße
    Barschjäger
     
  4. kLeInErAnGeLfReAk

    kLeInErAnGeLfReAk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    also ich habs mit nem rapala husky jerk probiert nur den wollen se halt nit und nach 4 h angeln ohne erfolg hab ich s dann aufgegeben obwohl ich sehr durchhaltend bin
     
  5. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    versuchs mal mitm salmo hornet in 2,5cm grösse oder dem illex tiny fry in 3,5cm :) das hat bei mir als einziges den erfolg auf die stachelritter gebracht :)
    lg
     
  6. Barschjäger

    Barschjäger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    0
    Rapala Husky Jerk in welcher Länge?
    Vielleicht solltest du kleinere Wobbler benutzen.

    Grüße
    Barschjäger
     
  7. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    oder einfach mal mit gummi probieren... wenn ich zu meiner gewohnten zeit losziehe ´fange ich min ein barsch und wenn es en gute tag ist so um die 10 und ab und zu en zander dazu
     
  8. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    mit brutfischgrossen miniwobblern in auffälliger färbung gehts.
    die neugierige barschpolizei kontrolliert und eliminiert alles was andersartig ist.
    [​IMG]
     
  9. KissMyBass

    KissMyBass Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lammersdorf
    Also der Tiny ging nicht. Aber der Illex Squirrel 61. Am ersten Tag ausschließlich in Vairon-Dekor, am nächsten ausschließlich in Truitelle. RedHad-Shannon, Gloog (wurde vom Rapfen attackiert), Hornets, Mini-Mac-Fish Zikaden, kleinste Tubes, 5 cm Wedge-Tails wurden nicht mit dem A.... beguckt.
    Die Rapfen standen auf Barschdekor und die Barsche auf schlanke Rapfenförmige Wobbler. Kleinkrieg am Rande!

    KissMyBass
     
  10. michi.eisbaer

    michi.eisbaer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    102
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balingen
    Ich nehme dann meistens nen 3,5cm Kopyto am leichten Jigkopf. Das ganze einfach auswerfen und sofort wieder richtig schnell mit konstanter Geschwindigkeit kurz unter der Wasseroberfläche einhohlen. Der Köder hebt sich deutlich von der langsam herumziehenden Fischbrut ab und wird nicht zu selten schwarmweise von den Barschen verfolgt.
     
  11. Döbelhunter

    Döbelhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hainburg
    Am besten gehts bei uns am See mit nem an der Oberfläche schnell eingestrippten Muddler (Rehhaarkopfstreamer) für die Spinner unter uns, nen kleiner Popper tuts auch....
     
  12. dalai

    dalai Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    am samstag erfolg gehabt auf nen kleinen chubby in ayu und auf 3,5er kopytos. am einfachsten gingen die barsche bei mir auf rotwurm am ds rig :)
    allerdings alles keine riesen
     
  13. kLeInErAnGeLfReAk

    kLeInErAnGeLfReAk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    also husky jerk in der länge von 6cm ich war heut moin von 6-10 los und
    hab mal geschaut was ging... außer en bresen und en aal (weiß auch nit was das soll :) ) ging nix... hab mit dem spro minnow in 4,5 cm probiert... war mir noch 15 rapala wobbler kaufen... angebot- das stück 4,50 euro ^^ also bis dann --ruhig weiter antworten
     
  14. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Rapala - Wobler für 4,50... das ist wirklich billig. Hast Du die bei Euch im Saarland geholt? Das wäre mir selbst dafür zu weit.

    Trotzdem... auch hab'n woll....
     
  15. Lenny

    Lenny Master-Caster

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    42
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Neckartal
    Also ich schließe mich Leo an.
    Was anderes wird wahrscheinlich bei den Neugierigen Barschen am besten ankommen, weil der Köder auffällt. Ich denke es ist schwer für 'nen Barsch aus tausenden Brutfischen einen kleinen Wobbler rauslesen.

    So, meine Meinung,
    Mfg Lenny
     
  16. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Ich nicht! :wink:

    Obwohl das Wasser bei uns zur Zeit ziemlich trüb (Algenblüte) ist, fange ich z.Z. ausschießlich auf kleinste Kopytos in der Farbe cola mit schwarzen Punkten! Von Kleinstbarsch bis größeren Zandern (habe heute einen 75+ einen Meter vorm Kescher verloren :cry:). Grelle Köderfarben werden jedoch hemmungslos ignoriert, bzw. haben Scheuchwirkung!

    Wichtig ist z.Z. auch UL-Angeln mit 16er-20er Mono und Köder direkt an die Hauptschnur knoten! Nachteil ist allerdings, dass man die Haken nicht richtig setzen kann, was bei Barsch kein Problem darstellt, bei Zandern schon eher, da sie ein knöchriges Maul haben!

    Gruß jb :wink:
     
  17. hoschte24

    hoschte24 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bernau
    hey,hey...
    bin noch nicht so sattelfest im kunstköder angeln,aber wenn weder spinner
    oder kleine wobbler "gehen",dann muss die dropshot rute raus!!!

    darum sage ich,
    "KÖDER MÜSSEN STRECKE MACHEN"
     
  18. lurehoor

    lurehoor Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Ich stimme leo ebenfalls nicht zu. Die raubenden Barsche, Zander und Rapfen rauben teilweise wie die Verrückten, aber selbst in Ihrem Wahn sind sie nicht zu kriegen und schon gar nicht mit Schockfarben, jedenfalls nicht an viel frequentierten Gewässern.
     
  19. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.453
    Likes erhalten:
    64
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Heiliger Strohsack, 1,75m Zander!? :mrgreen:

    Im Ernst, schade, hol ihn Dir nochmal - Du weißt ja wo er wohnt.

    Mit den Barschen habe ich überhaupt keine großen Probleme, bei mir beißen die auf die Drillinge an meinen Ködern - die Blödies.

    Gruß,

    Wolf
     
  20. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Jepp, hatte ihn heute schon 2-mal dran. Zuerst hatte er den gerade gefangenen ca. 20er Barsch beim einkurbeln attackiert und erst nach ca. einer Minute losgelassen. Das zweite Mal dann direkt auf den 3,5cm Kopyto!!!
    Problem war nur, dass ich an der 16er Monofilen nicht richtig anschlagen konnte um den Haken zu setzen. Kurzes Kopfschütteln vorm Kescher und weg war er...

    Aber ich weiß ja wo er wohnt!

    Gruß jb :wink:
     

Diese Seite empfehlen