1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Aktuelle Köderfrage

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von shopkes, 28. September 2004.

  1. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Wollte mal wissen mit welchem Köder ihr jetzt und in den nächsten Wochen den Barschen nachstellt.

    Ich habe mit jetzt meine ersten Kopytos besorgt und werde die wohl in den nächsten Wochen verstärkt werfen.
     
  2. b-fiftytwo

    b-fiftytwo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Themen:
    15
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neustadt/ Pfalz
    auf jeden fall mit kleinen gufis, bzw. twistern! in meinem hausgewässer stehen die meisten fische schon am grund, beißen tuen sie aber immernoch gut auf kleinere modelle. sinkende miniwobbler gehen auch, kommen aber nicht an die gufis ran. farbe ist zurzeit am besten möglichst auffällig, am besten fire tiger, bzw. chatreuse,

    mfg
    alex
     
  3. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Ich ziehe meistens mit 6,5 cm Kopytos in natürlichen Farbtönen los. Die Barsche stehen jetzt oft an den Übergängen vom flachen ins tiefe Wasser und lassen sich mit einem grundnah geführten Kopyto recht gut überlisten.
    Falls gar nichts geht, kommt bei mir der Ripple Tail zum Einsatz. Das ist ein Blattpilker (ähnlich der Cicada), den ich wie einen Gummifisch max. 0,5 m über dem Grund führe. Durch die starken Vibrationen werden die Barsche meist doch noch aus der Reserve gelockt... :wink:
    Ist in Grundnähe nichts zu holen, sollte man sein Glück im Mittelwasser versuchen. Einfach mit der Zählmethode verschiedene Wassertiefen absuchen, bis man den ersten Barsch gefunden hat. Was nun zu tun ist, brauche ich euch bestimmmt nicht erzählen... :D

    Gruß
    Andreas
     
  4. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Shopkes,

    ich ziehe wie meistens mit meinen kleinen gelbschwarzen oder rotperlmuttfarbenen shads los. dann habe ich noch ein paar getunte kreuzungen zwischen shad und twister und die in letzter zeit modern gewordenen kopytos. außerdem werde ich das carolina rig mit diesem merkwürdigen gulp wurm von berkley probieren den ich hier aus versehen im quizz gewonnen habe. meistens komme ich ganz gut damit aus. miniwobbler im barschdekor (schwebend) und 2er und 3er spinner habe ich auch dabei. falls das gummizeug nicht hilft.

    petri
     
  5. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Angelt ihr überhaupt im Herbst und Winter anders auf Barsch als im Sommer


    Der Gulp ist klasse habe ich mir vor ein par Monaten mal gekauft.
    Allerdings waren die Aale schneller als die Barsche.

    Die halten aber nicht solange wie versprochen.
    "2 Bisse dann war es das mit dem Gulp"
     
  6. b-fiftytwo

    b-fiftytwo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Themen:
    15
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neustadt/ Pfalz
    kommt drauf an, wie die bedingungen sind. wenn der weiher zufriert, und begehbar ist, praktiziere ich natürlich eisangeln.
    aber ansonsten fische ich die köder zuerst, mit denen ich zu der jahreszeit schon gute erfahrungen gemacht habe, und wenn auf die nichts geht, fisch ich halt andere, und das solange, bis ich eben bisse bekomme.

    mit dem gulp bin ich nicht zufrieden, hab mir den mal gekauft und an nem gewässer, in dem es krebse gibt, gefischt, du kannst dir sicher vorstellen, wie die danach aussahen, der echte tauwurm war da um einiges robuster. ich komm mit den ganzen "natur fakes" von berkley eh nicht so gut zu recht, zumindest, wenn ich die nicht aktive führe...

    mfg
    alex
     
  7. Timmey82

    Timmey82 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Moin Moin!

    Bei mir am Kanal läuft es im Moment gut mit 5 cm lange weißen Twistern am roten 4 g Rund-Kopf auf Barsch. Köder in dieser Gewichtsklasse kann man über den Grund jiggen, oder ihn wie einen Spinner fühern um verschiedene Wassertiefen abzusuchen, wenn am Grund mal nichts laufen sollte!

    Mfg Tim!
     
  8. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    bei mir geht es zur zeit sehr gut auf 2 cm twister am seitenarm oder kleine kopytos.

    als wobbler fängt immer wieder der salmo bullhead (artikel im köderforum vorhanden).
     

Diese Seite empfehlen