1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ach komm wir diskutieren diese Tempolimit-Geschichte doch mal mit Argumenten

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von assassassin, 14. Februar 2019, 12:55.

  1. assassassin

    assassassin Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    795
    Ort:
    Freiburg
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    106
    Beiträge:
    7.794
    Likes erhalten:
    1.941
    Ort:
    Am See
    Nein :)
     
    emceeee gefällt das.
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    106
    Beiträge:
    7.794
    Likes erhalten:
    1.941
    Ort:
    Am See
    Warum?
    Freie Fahrt für freie Bürger reicht als Argument.

    Imho braucht derjenige der etwas verbieten will Argumente. Nicht umgekehrt. Und ich habe zwar welche gehört, aber die waren überhaupt nicht überzeugend.
     
    Drop Shoter, emceeee und meiselinge69 gefällt das.
  4. assassassin

    assassassin Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    795
    Ort:
    Freiburg
    Argument Nachtfahrten, nach dem Motto die Straße ist doch frei: Du sagst bei 120 durch die Schweiz schläftst du ein, fühlst dich aber zeitgleich fit genug mit 270 durch die Republik zu rasen, wachgehalten von Adrenalin? Lass mich kurz überlegen ob das sinnvoll oder saugefährlich ist. Ist das ein Argument pro oder contra?
     
    ranseier und holgi78 gefällt das.
  5. RonTom

    RonTom Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    101
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    Brandenburg an der Havel
    Das sind also deine "Argumente?"
     
  6. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    35
    Beiträge:
    2.392
    Likes erhalten:
    601
    Ort:
    Berlin
    Drei Zeilen gespickt mit argumentativen Schlaglöchern . Hier würde ich 30 fahren ....:D
     
    RonTom gefällt das.
  7. eggerm

    eggerm Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    62
    Beiträge:
    1.539
    Likes erhalten:
    1.797
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    Argument dagegen: Zeitersparnis

    Argumente dafür: Lärmbelästigung, Spritverbrauch, Abnutzung, abgasausstoss, verletzungsrisiko.

    Nur so auf die Schnelle...

    Dem Argument freie Fahrt für freie Bürger ist entgegen zu stellen, dass man nicht den einzelnen Bürger sonder das nutzen für das gesamte Volk sehen muss.

    Mfg Matthias
     
    ranseier gefällt das.
  8. assassassin

    assassassin Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    795
    Ort:
    Freiburg
    Meine Argumente habe ich im anderen Thread genannt:

    - Gefahrenvermeidung durch Verringerung der Tempo-Unterschiede zwischen den Verkehrsteilnehmern
    - Verringerung der Emissionen in Zusammenspiel mit Überholverbot für LKW
    - Anpassung an Europäische Standards
    - Zeitvorteil durch streckenweise Raserei wiegt Probleme und Gefahren nicht auf

    @MorrisL Von Ököfaschismus faseln ist jetzt auch nicht gerade ein Argument. Sich dabei verzerrend auf eine Fernsehsendung zu beziehen und in der Diskussion um Tempolimit den Dieselskandal rausholen ist auch absurd.
     
    Freddy17 und Vik le Trik gefällt das.
  9. assassassin

    assassassin Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    795
    Ort:
    Freiburg
    Wo sind deine?
     
  10. BockaufBarsch

    BockaufBarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2017
    Themen:
    11
    Beiträge:
    160
    Likes erhalten:
    145
    Daher selbst viel und auch gerne schnell.. trotzdem halte ich Tempolimits für nötig..

    Grund: Gefährdung anderer..

    Denn zu 99% kann man die Autofahrer in 3 Gruppen teilen

    1. zu jung / unerfahren -> überschätzen sich
    2. erfahren und glauben sie wüssten/könnten alles -> überschätzen sich
    3. zu alt und einfach nicht mehr auf der Höhe wollen es aber nicht zugeben -> überschätzen sich

    EDIT: und keiner hat das Recht andere in Gefahr zu bringen
     
  11. B o r i s

    B o r i s BA Guru

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    27
    Beiträge:
    3.695
    Likes erhalten:
    3.980
    Ort:
    Berlin
    Könntet ihre eure Argumente auch mit belastbaren Daten untermauern?! Oder sind das lediglich ganz persönliche Meinungen, die aus dem Bauch heraus entstanden sind? :)
     
  12. hansevel

    hansevel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Februar 2016
    Themen:
    8
    Beiträge:
    189
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Lage (Lippe)
    Das Argument, dass andere Menschen durch die Überschätzung der eigenen Fähigkeiten bzw. Unterschätzung des Gefahrenpotentials schwere Unfälle verursachen sollte eigentlich schon reichen. Aus dem gleichen Grund haben wir hier doch auch andere Waffengesetzte als die Amerikanos. Ein Auto das mit 220km/h fährt ist eine Waffe. Das kann niemand abstreiten. Wenn man sich nur selbst tot fährt, wär mir das wummpe. Wenn so jemand in ein Stauende nach einer leichten Kurve fährt, weil man bei der Geschwindigkeit 250m zum anhalten braucht (sehr sehr optimal berechnet) ist das fahrlässige Tötung. Genau wie jemand der im Amiland mit seiner Wumme rumläuft und sie unkontrolliert abfeuert.
    Ich bin auch gegen jede Einschränkung der Freiheit des Individuums, doch hier geht es Leute die nichts getan haben und trotzdem leiden müssen. In manchen Dingen muss man manchen Menschen eben das denken abnehmen. Und hierfür muss man es allen verbieten.

    So das musste mal raus. :rolleyes:
     
    ranseier, Freddy17, Vik le Trik und 3 anderen gefällt das.
  13. B o r i s

    B o r i s BA Guru

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    27
    Beiträge:
    3.695
    Likes erhalten:
    3.980
    Ort:
    Berlin
    Und die in Erwägung gezogenen Maßnahmen (z.B. ein generelles Tempolimit) sind geeignet um dem entgegen zu steuern? Oder gibt es eventuell sinnvollere Optionen?

    ...ich möchte dabei nochmal ins Gedächtnis rufen, dass die meisten Unfälle auf Streckenabschnitten geschehen, die bereits ein Tempolimit haben. :)
     
    RonTom gefällt das.
  14. hansevel

    hansevel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Februar 2016
    Themen:
    8
    Beiträge:
    189
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Lage (Lippe)
    Ein anderes Mittel ist mir nicht bekannt. Man könnte natürlich sagen: "Würdest du bitte langsamer fahren. Ich kann es dir zwar nicht verbieten, aber das wäre sehr nett von dir.". Ich denke die Antwort auf die Frage ob das was bringen würde erübrigt sich.

    Es geht mir auch nicht um die meisten Unfälle, sondern um die schwersten. Wenn es danach geht, passieren die meisten Unfälle im Haushalt.
     
  15. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    730
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    Spreewald
    Wie sieht denn die deutsche Unfallbilanz (insbesondere mit Hinblick auf tödlichen Ausgang) im Vergleich zu anderen Ländern mit Tempolimit aus?
     
  16. B o r i s

    B o r i s BA Guru

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    27
    Beiträge:
    3.695
    Likes erhalten:
    3.980
    Ort:
    Berlin
    Ist das jetzt ein Pro oder Contra..? :D;)
     
  17. hansevel

    hansevel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Februar 2016
    Themen:
    8
    Beiträge:
    189
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Lage (Lippe)
  18. mfgrolf

    mfgrolf Gummipapst

    Registriert seit:
    6. September 2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    869
    Likes erhalten:
    1.030
    Ort:
    Köln
    Wenn man 2015 hernimmt und ein Land, NENNEN WIR ES MAL NIEDERLANDE, in dem Tempolimits respektive die Übertretungen sehr scharf bestraft werden und Autobahnen sehr gut ausgebaut sind kommt Deutschland grob auf 0,006% und die Nachbarn auf 0,005%.
     
    NorbertF gefällt das.
  19. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    689
    Likes erhalten:
    99
    Ort:
    Potsdam
  20. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    730
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    Spreewald
    Worin begründet sich nun bloß der Unterschied von 0,001 % ?
     

Diese Seite empfehlen