1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Abends Beisszeit? Klar, warum das so ist!

Dieses Thema im Forum "Salmoniden" wurde erstellt von Sixpack77, 6. Juni 2013.

  1. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.619
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Moinsen Ihr Forellenfreaks,

    habe in letzter Zeit mal die Temperaturkurve "meines" Flusses beobachtet.
    Intressesant ist, dass die Temperatur im Laufe des Tages ansteigt, um Abends ihren Höhepunkt zu erreichen.
    Ob die Forellen deswegen wohl Abends besonders aktiv sind?
    Ich denke, da gibt es eine klare Verbindung.
    Optimale Temperatur für verschiedene Fischarten
    Es erscheint mir viel plausibler, als dass es Abends mehr Fliegen auf dem Wasser gibt, o.ä..
    Dass die Temperatur Abends am höchsten ist, ist nicht nur bei meinem Fluss so, im Rhein z.Bsp. ist das auch der Fall.
    Ich werde jetzt häufiger nach Wassertemperatur fischen gehen!

    Wie sieht es bei Euch aus? Habt ihr das so auch beobachten können?

    TL,
    6pck
     
  2. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Nen Seniorkollege bei mir im Vorstand legt sehr hohen Wert auf Wassertemperaturen. Und er ist einer mit der besten Fisch pro Stunde Quote die ich kenne.
     
  3. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.153
    Likes erhalten:
    356
    Ort:
    Tief im Westen...
    Ist doch wohl logisch, dass die Temperaturen abends am höchsten sind. Nachts kühlt es sich etwas ab und tagsüber ballert die Sonne drauf.

    Bis zu einer bestimmten Temperatur mag es "vielleicht" einen Zusammenhang (positiv) mit der Aktivität geben. Danach hat es eher den gegenteiligen Effekt.

    Und warum werden Fische oft abends oder nachmittags gefangen?
    Weil dann mit Abstand die meisten Angler unterwegs sind. ;-)

    Ich fange früh morgens, demnach wenn das Wasser am "kältesten" ist, auch nicht schlechter. ;-)

    Übrigends ist dieses Jahr, gerade in NRW ein unglaublich gutes Forellenjahr!!!
     
  4. Totti

    Totti Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    151
    Likes erhalten:
    1
    [/quote]Übrigends ist dieses Jahr, gerade in NRW ein unglaublich gutes Forellenjahr!!![/quote]

    Ach ja, die drei mal wo ich weg war , war es nicht soooo dolle. Ich war aber auch zu Beginn der Saison. Vielleicht kennst du ja bessere Gewässer in NRW als ich. Oder fängst du gerade im Moment gut?
     
  5. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.619
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    @ Kanalbarschjäger:
    Wenn ich mir die verlinkte Studie ansehe, gibt es klare Corelationen zwischen Temperatur und Aktivität der Fische.

    @ Totti:
    Naja, das Frühjahr ging sehr schleppend los, derzeit fange ich aber sehr gut, wenn auch die Dicken leider immer noch rar gesäht sind und ich die an einer Hand abzählen kann:
    59,5, 46, 43, 41
    :?
     
  6. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.153
    Likes erhalten:
    356
    Ort:
    Tief im Westen...
    @Totti
    Ja, heute gab es über 30 Stück.
    War aber trotzdem zäh, da die 45+ Fische quasi gänzlich fehlten.
    Ich hatte lediglich eine round about 45er am Band.

    Aber generell gab es dieses Jahr sehr viele 40+ Fische, bis in die 50er und das sind zumindest für mich und meine Gewässer gute Forellen.

    Ich fische auch nicht nur an einem Gewässer, sondern meine Aussage bezog sich auf mehrere Gewässer.

    Ganz besonders freuen mich Forellen aus den Gewässern in denen es "angeblich" keine Forellen gibt. ;-)

    @Sixpack
    Wichtiger als diverse "Studien" sind doch Gewässerkenntnisse bzw. eigene Erfahrungen.
    Ich fange jedes Jahr mehrere hundert Forellen und daher sind "meine Studien" zumindest für mich repräsentativer als Fremdstudien.
     
  7. mightydavid

    mightydavid Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich fische selbst viel aktiv in der Wupper und der Sieg, beides Top Salmoniden Gewässer. Ich muss auch feststellen, dass ich die dicken Fische zumeist Abends fangen konnte. Ich deute eher auf beides. Erstens ist dann das Wasser ziemlich warm und zweitens kühlt oftmals die Lufttemperatur stark ab am Gewässer, was für mich auch oft ein Indiz war mehr zu fangen.

    Also ich denke auch dass es zum Teil davon abhängt!
     
  8. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.619
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    @ mightydavid: klar ist das gut. Auch die Bayerstrecke habe ich gehört :)
    Sieg kenne ich bisher nut vom vorbeifahren, leider :-(
    @ kanalbarschjäger: Gewässerkenntnisse sind das a und o. Dazu gehört auch, wann sie am aktivsten sind und beissen .
     
  9. aspirus

    aspirus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Themen:
    20
    Beiträge:
    184
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    @Sixpack man hört viel wenn der Tag lang ist ;-)
     
  10. Cocun

    Cocun Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Görlitz
    ich habe festgestellt das in fließgewässern ab ca. 17 uhr die post abgeht und in standgewässern eher in den morgenstunden. die besten beiszeiten hatte ich immer in der letzten stunde vor dem sonnenuntergang und es war egal ob es die schwarza, die saale, die lenne, die pließnitz, die mandau oder die neiße war.
     
  11. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.619
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Nichtsdestotrotz fängt man auch zu völlig unsinnigen Zeiten. Als ich gestern Mittag (!) Auf der Möhne war, kamen viele grade zurück, die ausser 2die Barsche nix hatten. Und um ca.15.30Uhr biss mein 78er Hecht!
    Da bin ich doch über Ausnahmen froh!
     
  12. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.153
    Likes erhalten:
    356
    Ort:
    Tief im Westen...
    Heute früh (6-9 Uhr), als das Wasser noch am "kühlsten" war, gab es round about 50 Fische (Bafos, Barsche und Döbel), danach bis 11 Uhr nur noch 4 weitere Fische.
     
  13. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    gerade eben vom Wasser gekommen. Die Rapfen haben geraubt wie blöde 8O obwohl Passanten 1 Meter weiter lang gelaufen sind hat es sie nicht gestört und sie sind wie die beklopten auf die Jungfische los. Alle 5 min kam der Trup und jagde lautstark :) 2 konnten auch noch von nem Kollegen vom Forum gefangen werden den ich zufällig am Wasser traf. Ich hatte nur nen verhunzten Anhieb parat und meiner entwischte :roll:
     

Diese Seite empfehlen