1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

#8-9 Fliegenschnur für Hecht

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Luke_da_Duke, 2. Mai 2016.

  1. Luke_da_Duke

    Luke_da_Duke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    Innsbruck
    Grias Eich,

    nachdem ich gestern bedingt durch falsche/alte Fliegenschnur wieder zur Spinne greifen musste und ich gern aber mal a la Niklas Bauer meine Pikes fangen würd, wollte ich fragen ob ihr mir eine entsprechende Schnur empfehlen könnt, da mein Fliegenfisch-Wissen sich auf die Forellenregion beschränkt. Gebrauchte Einhand-Rute und Rolle(und schlechte? Schnur) hab ich schon (#8-9), angeln möchte ich an klaren Alpenseen zwischen Flachwasser und max 3-4m Tiefe. Ich hab' gesehen dass es Switch-Schnüre gibt, wäre das was für mich?


    Dank auf jeden Fall für die Antworten,
    cheers

    Luke
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Wenn Du schon den Niklas Bauer erwähnst...die Big Daddy Fliegenschnur eignet sich hervorragend zum Hechtfischen. Benutze ich selbst auch.
     
  3. milhouse

    milhouse Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    1
    welche Rute fischst du denn? Davon hängt dann auch die benötigte Schnur ab bzw. welche Schnur am besten passt.
     
  4. Luke_da_Duke

    Luke_da_Duke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    Innsbruck
    @milhouse: ist leider eine Eigenbau, die eggerm sehr günstig erstanden hat. Ich kann nicht einmal sagen ob sie schnell oder langsam, hart oder weich ist, wie gesagt, Pikefly-Rookie halt ;)

    @NorbertF: danke, jetzt ist nur noch die Frage offen: float, intermediate oder sink3 ;)
     
  5. milhouse

    milhouse Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    1
    Hi,
    hmm, dann wirds aber schwierig... ist halt schon ein grosser Unterschied, es gibt 8er Ruten die vertragen erheblich mehr an Kopfgewicht/Schnurgewicht als manche 9er Rute. Da hilft dann nur ausprobieren.

    Zur anderen Frage: ich fische eigentlich überwiegend intermediate Schnüre, ab und an mal ne sink3 / sink5. Intermediate Schnüre etwa bei Wassertiefen von 1-3m, wenns tiefer gehen soll ne sink3/sink5. Wobei man auch ne sink3 oder sink5 in relativ flachem Wasser fischen kann - wenn man z.B. recht schnell fischen will, also recht schnell einstrippt. ist aber alles auch Geschmackssache / Gewässerabhängig.

    Die Big Daddy Schnüre sind gut, fische ich auch. Ansonsten gibts noch etliche Alternativen: Guideline Pike, Airflo Striper, Loop Booster, Rio Pike, Rio Outbound Short etc. etc.
     
  6. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    Nix Eigenbau sondern handgemacht... ;-)

    Kannst ja zu einem Shop in deiner Nähe damit gehen und fragen, welch Schnur sie empfehlen...

    MfG Matthias
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Fische auch intermediate als Default. Float eigentlich gar nicht, wenn dann ne Sinkschnur wenn sie tief stehen. Macht aber weniger Spaß.
    Früher habe ich mit Schußköpfen gewerkelt und die dann getauscht, mache ich nicht mehr.
    Wenn ich die Sinkschnur brauche tausche ich die Rolle. Habe zwei für meine Hechtrute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2016
  8. Luke_da_Duke

    Luke_da_Duke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    Innsbruck
    @ milhouse und NorbertF: super, damit kenn ich mich aus;

    @eggerm: ist ein Scherz, oder? ;)
     
  9. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    I zitier jetzt nicht den Clemens...

    Eigenbau und handgemacht sind zwei paar Schuh. Billig war sie, weil der Verkäufer sie geerbt hat und selbst nicht angelt...

    Der Bauer fischt meines Wissen hauptsächlich schwimmend, mit der Begründung, dass er mittels Vorfach eh weit runter kommt...

    MfG Matthias
     
  10. sims

    sims Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    10
    Beiträge:
    125
    Likes erhalten:
    0
    "weit runter" ist sehr relativ. In den Schären reicht ne intermed oder floating u sinkende Fliege, aber wenn hier von Seen im Bereich der Alpen, bei Luke steht Innsbruck im Profil, dann ist hier "weit runter" was ganz anderes als das was der Bauer vielleicht braucht. ;-)
    Fische selbst neben den flachen Schären auch "tiefe" Seen.
    am besten mit zwei Ruten im Boot. Einmal ne floating oder intermed, falls sich etwas beim Schilf oder den Seerosen tut, und einmal ne ordentliche sinking die richtig tief geht, damit kann man sehr gut den Übergang von 3-5 m wos dann abfällt auf 15 und mehr abfischen. in 5-6 m Tiefe kann man mit der richtigen Schnur den Streamer noch richtig gut präsentieren, noch tiefer wird schwer.
     
  11. Luke_da_Duke

    Luke_da_Duke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    Innsbruck
    dann, lieber eggerm, zitier ich lieber nicht deine Oma ;)

    @sims: naja, so schlimm ist es jetzt bei uns auch wieder nicht, wie eingangs erwähnt interessiert mich in erster Linie der Bereich zwischen Oberfläche und max 3-4 m, aber auf diese Tiefe sollte der Streamer dann auch runter kommen...

    ist ja jetzt zum Schauen ob's Flifi auf Hecht was für mich ist, wenn ja dann wird vermutlich eh wieder bestellt werden müssen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2016
  12. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Dann reicht Dir wirklich ne Intermediate aus. Ne Floating würde ich nicht empfehlen.
    Ausser Du willst die großen Tubes als Trockenfliege fischen :)
    Die Sheephead Fluga geht nichtmal unter von allein :)
     
  13. Blaubarsch-Bube

    Blaubarsch-Bube Angellateinschüler

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Die Vision Big Daddy ist auf jeden Fall eine gute Schnur. Wenn es ein wenig progressiver sein soll ist die Rio Pike/Musky intouch eine echte Alternative! ! Würde dir auch eine Intermediate empfehlen ;)
     
  14. Luke_da_Duke

    Luke_da_Duke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    Innsbruck
    danke auf jeden Fall schon einmal, werd' mich vermutlich für die Big daddy intermediate entscheiden, bin schon mal gespannt...:shock:
     
  15. Hoppes

    Hoppes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei Bonn
    Wenn Du mit dem Fliegenfischen erst anfängst und noch keine Erfahrung hast, würde ich einen Wurfkurs besuchen.
    Mit einer "fraglichen" Rute anzufangen, dann noch eine 8/9er mit dicken Streamern und nicht passender Schnur halte ich für fraglich.
    Einfacher ist es mit einer leichteren Klasse die Abläufe zu lernen.
    Oder jemanden der Erfahrung hat mal drüber gucken lassen und zeigen lassen.
    Die Schnüre sind ja nicht gerade günstig. Könnte teures Lehrgeld werden...
     
  16. Luke_da_Duke

    Luke_da_Duke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Themen:
    13
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    Innsbruck
    @Hoppes: musst nur kurz den Anfangspost genauer lesen ;) Fliegenfischen tu' ich schon, aber eben auf Forellen im Gebirge, hab also mit #4-6/7 durchaus meine Erfahrungen gemacht...
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Sagt einem irgendwie jeder...hab ich nicht gemacht. Vielleicht werfe ich nicht schön, aber ich werfe dahin wo ich hinwill und ich fange Fische. Ich glaube es wird überbewertet. Vor Allem ist jeder Jeck anders, ich lern bei so Praxiskursen nie irgendwas. Die frustrieren mich immer nur. Mir reichts wenn mir einmal einer sagt was ich falsch mach, deswegen kann ichs aber noch lange nicht richtig. Dazu hilft mir auch kein mehrstündiger Kurs. weil ich locker Wochen brauche um es umzusetzen. Wenn mir dann einer immer wieder sagt: "falsch, falsch" geht mir das auf die Nerven, weil ich es eh schon weiss...naja bin halt ein Körperklaus.
    Aber ist hier eh nicht relevant, da der TE ja schon werfen kann.
     
    Bechi1896 gefällt das.
  18. Hoppes

    Hoppes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei Bonn
    Bin ich normalerweise auch kein Freund davon. Geht sicherlich auch ohne. Aber es schleichen sich Fehler ein die man nicht mehr so leicht rausbekommt. Die kleinen Details helfen dann aber doch für die letzten Meter mehr...

    Ok. Richtig lesen...
    Mag die Rio Pike gerne. Ist ne Intermediate, aber mehr S2 in der Praxis. Sehr universell so finde ich und gut zu werfen.
    Guideline Pike ist auch nice. Die Daddy lag mir weniger
     
  19. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Dir liegen kürzere Köpfe besser, stimmts? Da ist auch was dran, mit ultrakurzen Schussköpfen tut man sich tatsächlich leichter mit den Monsterfliegen.
     
  20. Hoppes

    Hoppes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei Bonn
    Gar nicht! Ich stehe auf längere Köpfe. Jedenfalls wenn ich mir die Schnüre ansehe die ich mag und die ich fische.
    Die Daddy hat nur 8,5m, die Pike 12,75m. Die Guideline 10,6m. Würde zu meiner Reihenfolge passen ohne es gewußt zu haben.
    Beim Forellenfischen ist es genauso. Rio Gold, Guideline 4 Cast, usw. Die ganzen kurzen wie die Presentation habe ich verkauft.

    Die Daddy mag ich rein subjektiv nicht. Fand das coating kacke, wie sie flog, die Farbe usw. Kumpel dagegen liebt sie. Ok, der fischt auch die passende Rute dazu...
    Hab immer auf die Guideline Pike geschworen, aber dann eine Rio Pike zu der Sage Pike bekommen. Fische nichts anderes mehr.
    (aber natürlich Geschmackssache! Ich kann das wenig erklären, aber die Kopflänge wäre ein Anhaltspunkt)
     

Diese Seite empfehlen