1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

51er Schaft an 55er Spiegel

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von PJay, 23. Juli 2012.

  1. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Hallo Leute,
    habe da mal eine Frage in die Runde.
    Bin auf der Suche nach einem neuen AB für mein Boot.
    Leider sind gerade nicht die besten Angebote im Netz, welche meinen Preisvorstellungen entsprechen.

    Habe jetzt einen DF15L an der Hand, welcher aber nur einen 51er Schaft hat, das Boot hat aber einen 55er Spiegel.

    Was meint ihr? Kann ich den fahren?
    Gruß Pierre
     
  2. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    4- 5cm unter unter Kaviplatte ist schon grenzwertig. Je nach Rumpfform kann dort bereits ein Oberflächenprop notwendig sein. Hinzu kommt dass Kühlproblem...es kann dazu kommen dass der impeller nicht genug Wasser pumpen kann. In Kurven kann es dann noch dazu kommen dass der prop Luft saugt und man zwangsläufig Geschwindigkeit verliert.

    Alles in allem kein schöner Mix.


    Was kannst du tun?

    1. Eine jackplate kaufen oder bauen. (runter von 550 auf 508mm)

    2. Einen Superlangschaftmotor kaufen (ist jedoch 635mm)


    Jackplate wäre in meinen Augen sinnvoller. Was und wie kannst du auf meinem Blog lesen- ich mache gerade das selbe, nur dass ich nen Langschafter am Kurzschaft-heck fahren möchte. Kurzum, ich muss hoch- du runter.


    Grüße
     
  3. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Hi Fischkoeppe,
    dank dir erst mal für deine Antwort.
    An eine Jackplate hatte auch schon mal gedacht, da es auf dem Markt mehr Kurzschafte gibt. Aber Löcher in den Siegel bohren möchte ich bei meinem Rumpf ungerne.

    Beim nächsten (Alu), kann man über die Jack reden.

    Hier mal ein Link zu meinem Rumpf.
    http://www.tema-marine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=52&Itemid=40

    Auf dem Bild wird der Rumpf mit einem BF15L betrieben, glaub der geht bis zu einer Spiegelhöhe von 56,3cm. Ist aber gebraucht, kaum und wen zu nicht günstig zu bekommen.

    Besten Gruß
     
  4. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    hast du den Motor nur via Schraubzwingen gesichert? Ansonsten nutzt die jackplate nämlich die bolzlöcher des Motors.

    Wenn bohren nicht geht Fahr das Teil Probe- achte dabei auf obig aufgezählte Faktoren.


    Grüße
     
  5. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Moin Moin,
    ja bis jetzt (4PS) :D reicht das.

    Probefahrt ist leider nicht, da 500KM Entfernung.

    Naja dann muss ich mir doch mal Gedanken über die JAck machen.

    Gruß
     
  6. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    über kurz oder lang wirst du nicht drum herum kommen so etwas zu montieren. 550mm ist jedenfalls ein "eigenartiges" Maß- kollidiert quasi mit allen gängigen Motoren.

    Der 4ps Motor wird deshalb "funktionieren" weil er den Kahn nie in gleitfahrt bewegt und daher immer tief genug im Wasser hängt.

    Bohr auf den Kutter und an geht's ;)- wird irgendwann eh fällig. Spätestens wenn du ihn jemandem verkaufst.


    Grüße
     
  7. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Moin, ja ums bohren selbst wohl nicht.
    Das möchte ich aber am liebsten nur bei der Endlösung machen.

    Wie sieht es eigentlich mit einem 20/25PS Motor aus, wenn der Rumpf bis
    15PS zugelassen ist. Was ist bei einer Kontrolle oder einem Unfall zu erwarten?

    Besten Gruß Pierre
     
  8. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Das ist eine Herstellerempfehlung bzw. eine Zusicherung des Hertstellers hinsichtlich der Verwendbarkeit. Sowas wie "zugelassen bis XX kW" gibt es bei privat genutzten Booten nicht.

    Wenn die Antikavitationsplatte etwas oberhalb des Rumpfes liegt, schadet das nicht. Bis zu einem gewissen Maß ist das in Geradeausfahrt sogar förderlich hinsichtlich der Endgeschwindigkeit. Das von Fischköppe genannte Problem mit dem Luftziehen bei Kurvenfahrt nimmt allerdings tatsächlich deutlich zu.Beim Angeln m.E. unwichtig, für Wasserski oder so ein Quatsch hingegen völlig unbrauchbar.

    Ich persönlich würde ja statt einer teuren Jackplate eine Säge nehmen und den Spiegel ein paar cm tiefer setzen. Etwas Matte und Epoxy drauf, fertig. Dann sparst Du Dir auch die Löcher im Rumpf unterhalb der Wasserlinie. 15 PSer sind ja in aller Regel mit Klemmschrauben zu befestigen. Die Brackets sind meist noch die kleinen, also nicht mit den standardisierten Schraublöchern der großen Motoren. Das hängt aber vom Hersteller ab, sollte man vorher mal gucken.

    Einen Kurzschafter wirst Du auch mit einer Jackplate kaum sinnvoll an einem LS-Boot verwenden können. Diese Boote haben ja i.d.R. nicht umsonst eine LS-Auslegung. Bei den allermeisten mir bekannten Booten mit LS-Spiegel würde ein KS an einer Jackplate schon mit dem Nebenauspuff im Wasser hängen. Und das ist nicht gut.
     
  9. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Hi Wolf,
    das hört sich gut an.
    So habe ich jetzt etwas mehr Auswahl bei der Suche.
    Ein Langschaft wird es 100pro werden, denn auf dem nächsten Rumpf (geplant ist DLX, V14) muss eh auch einer drauf.

    Besten Gruß Pierre
     
  10. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    Langschaft ist 508mm, keine 550mm ;). Die 4cm nach unten würden den Idealfall bilden...

    Ein Muss ist es sicher nicht, aber eben ne Option einen Langschaftmotor (davon sprach ich ja) an einem 550er Spiegel zu fahren ;)- welches Maß das auch immer sein soll, Superlangschaft ist es jedenfalls noch nicht.


    Grüße

    [​IMG]
     
  11. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Langschaft scheint mir ein erstaunlich interpretierbarer Begriff. Ich hatte schon LS-Motoren am Wickel, da habe ich 53 cm gemessen.

    Ich finde eine Jackplate übrigens keine schlechte Sache und wünschte mir auch gelegentlich so ein Teil. Dann allerdings mit hydraulischer Vollausstattung für Verstellung während der Fahrt und ein vollständiges Herausheben auch der Finne im Hafen.

    Nur bei 15 PS wie in dieser Anfrage steht das für mich in keinem Verhältnis. Ein gebrauchter 15 PS kostet um 1350 €. Eine einfache Jackplate liegt bei 500 €. Das passt für mich nicht. Daher mein Vorschlag mit der Säge. Ich habe bei mir auch einiges im Spiegelbereich verändert, das ist alles kein Hit.

    Grüße,

    Wolf
     
  12. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    Jackplate ist nicht gleich Jackplate ;)...ein einfacher Hi- Jacker genügt in seinem Fall.

    [​IMG]


    Materialkosten bei Selbstbau- unter 50€. Bei 15PS genügen 5- 6mm Aluminium dicke aus.

    2 U- Profile zu je 350mmLänge in 60 x 60 x 60 x 5 kosten bei Gemmel im Online Shop inkl. Versand 28,56€ ;)

    http://www.metall-verkauf.com/de/shop-gemmel-metalle-aluminium/U-Profile-_-5/page-50-50.html


    Wäre mir persönlich -bei nem Aluboot- angenehmer als die Spiegelhöhe zu verändern- u.a. auch wegen der verschiedenen Maße (Selva z.b. htte LS- Motoren mit nem 560er Schaft).

    Jeder wie er mag, der eine rät zu Variante a), der andere eben zu b): :)



    Grüße
     
  13. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ich würde sagen, dass es auf den Spiegel und das Boot ankommt. Was ist es denn für ein Boot?

    Sowohl an Deiner Jackplate als auch an gekauften bekommst Du ja kaum Motore mit Klemmschrauben fest. Schon gar nicht, wenn man den Motor runter statt rauf haben möchte.
     
  14. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    ...ein Stück Hartholz simuliert einen Spiegel und kann kraftschlüssig montiert werden. Einzig das festziehen der Spannschrauben kann dann etwas fummelig werden.

    Ich versuche die Tage mal meinen Nachbarn zu erwischen, dem habe ich einen Hi- Jacker verpasst um nen Kurzschaft am LS- Rumpf zu fahren. Selbiger hat nen 15ps Yamaha und den haben wir 4- fach verbolzt statt Klemmschrauben.


    Grüße
     
  15. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Hallo zusammen,
    erst noch mal danke für eure zahlreichen Antworten.
    Das Thema ist jetzt zum Glück erledigt, konnte gestern einen BF15A mit 56er Schaft ergattern.:D

    Da hätte ich aber jetzt zwei Fragen zu .
    1. Habe bei youtube folgendes Movie gefunden:
    http://www.youtube.com/watch?v=Oyc9a2avL28
    welches mich jetzt etwas verunsichert! Ich bin der Meinung das es normal ist, das die Motoren in Neutralstellung, im Überwasserauspuff, Wasser vom Schaft hoch befördern? Wie seht ihr das?

    Die zweite Frage betrifft die Lichtmaschine. Habt ihr diese direkt an die Batterie geklemmt oder noch einen Laderegler für Gelakkus vorgeschaltet?
    Besten Gruß Pierre
     
  16. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Das ist nicht normal. Wie sollte das auch passieren? Das Kühlsystem selbst hat keine natürliche Verbindung zum Abgassystem. Und der Druck im Abgassystem reicht zwar im Stand i.d.R. nicht aus, um über den Nabenauspuff zu entweichen, so dass das Abgas im Schaft aufsteigt und aus dem Nebenauspuss entweicht. Aber warum sollte da nennenswert Wasser mit nach oben befördert werden? Habe ich so noch nie gesehen.

    So aus dem Stand würde ich mal raten, die Haube abzunehmen und zu schauen, ob da nicht Kühlwasser irgendwo aus einem Schlauch oder Anschluss (schlimmstenfalls aus einem Riss im Gehäuse) kommt und von oben in den Schaft läuft.
     
  17. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Hi Wolf,
    so viel wie im Movie ist es bei mir nicht.
    Habe zwar keine Übersicht über den Aufbau des Motors, kann man mir aber schon gut vorstellen, das etwas Wasser vom Nabenauspuff hoch gedruckt wird. Bin leider auf der Arbeit und kann es erst morgen Mittag weiter untersuchen.

    Gruß Pierre
     
  18. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Habe hier noch was gefunden:
    "Der Hauptanteil des Kühlwassers wird in den Auspuff geblasen, kühlt diesen und verlässt dann den Motor durch den Propeller. Damit der Motor nicht durch den Wasserdruck ausgeht, hat man einen kleinen Nebenauspuff am Schaft. Das ist das kleine Eckige Loch. Dort kommt ein Teil des Abgases und auch Külwasser raus."

    Wenn es so ist, erklärt es natürlich das Wasser am Nebenauspuff
     
  19. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Wie gesagt, habe ich noch nie nennenswert Wasser aus dem Nebenauspuff irgendeines Motors kommen sehen. Wenn Du Dir Videos anderer BF15 ansiehst (bei youtube war min. noch eins drin), wirst Du das auch nicht sehen.

    Zur Batterie: Ladekabel direkt an die Batterie. Allerdings nur mit einer reinen Starterbatterie. Bei einer Gelbatterie hängt es von der max. Ladespannung ab, die die LiMa bringt. Ich vermute, die wird für eine Gelbatterie zu hoch sein (das kann auch mal bis 15 V hoch gehen). Strom könnte auch kritisch werden, hängt von der Batteriegröße ab.
     
  20. PJay

    PJay Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven
    Bei meinem kommen paar Tropfen und nicht in der Menge wie im Movie.
    Habe leider kein weiteres von einem Nebenauspuff gefunden?

    Zur Batterie: Habe noch paar 40AH Blei-gel aus einer USV hier liegen.
    Für die sind die 6A wohl etwas viel, da diese max mit 10% (4A) geladen werden sollen. Obwohl die 6A nur bei 6000U/Min anliegen.

    Vll hat ja hier noch jemand eine Starte zuviel und braucht eine Gel ;-)
     

Diese Seite empfehlen