1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

500er/1000er Gr./Fragen zum "Setting"

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von Benny, 29. Januar 2011.

  1. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Zur Einleitung dieses dubiosen Themas des Threads... hier gehts nicht um Qualitäten, "smoothen"Laufverhalten und lebenslanger Haltbarkeit etc. Ich "kurble" auch kein Ultralightwahn an, DER IST SCHON EWIG DA!!

    Nun zu meinen Fragen... wer an leichten UL-Stecken, solche Miniaturuhrwerke anschraubt, der wirft doch auch ultraleichte Köder. Das war noch keine Frage :lol:
    Wie wirkt ihr den "kruseligen" Klängen der Schnüre entgegen? Wer mal an UL-Flitschen 2g Köder losgepfeffert hat und in die lose Schnur twitcht, der kämpft doch auch ab und an mit diesem Problem. Zumal, wenn statt multifilen, monofile Schnüre gefischt werden. Ich habe schon ein paar Modelle in 500er und 1000er Größe besessen- mich jetzt jedoch von allen Modellen distanziert, weil mir dieses nervige "Schnurgeknüsel" zwischen den Rutenringen auffen Wecker geht. Ich führe das auf den kleinen Spulenkern der Modelle zurück... Wie seht ihr das? Und wer kennt das Problem NICHT?! Hintergrund ist, dass ich es doch noch einmal mit 1000er oder gar 500er Modellen probieren will, aufgrund eines Rutenkaufs, der eigentlich keine andere Rollengröße zulässt.
    Dat is mir ja schon als angehender alter Hase fast peinlich, diesen Thread eröffnet zu haben und ob man mich versteht, was ich ansprechen möchte, weiß ich auch nicht :roll: :lol: :wink:
    Ich freue mich auf qualifizierte Beiträge und hoffe keine Vorstellungen bestimmter Rollentypen zu lesen (die kenne ich nämlich weitesgehend). Würde mich aber freuen, ggf. Zusammenhänge mit bestimmten Monoschnüren zu hören. Stichwort: geringer Memoryeffekt... hats damit was zu tun?!

    Gruß Benny
     
  2. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Nun, entgegen allen Meinungen und Einwänden habe ich das Problem einfach dadurch gelöst, daß ich auf allen Rollen - einschließlich der kleinsten 500´er Geflochtene fische.
    Egal, wie andere das finden oder was sie einzuwenden haben, letztendlich ist alles eine Frage der Eingewöhnung. In diesem Falle auch der zugeknallten Bremse oder nicht. Natürlich auch der Feinheit des dazugehörigen Steckens. Es liegt in der Umsetzung dessen, was die taktilen Rezeptoren Deiner Extremitäten an das Gehirn senden und wie dieses diese Reize zu Frust oder Lust verarbeitet.
    Ich habe dabei nie auf irgendwelche anderen Meinungen gehört. Vor allem nicht darauf, ob es zum Mainstream paßt. Und ich fühle mich sauwohl dabei. Jedenfalls kann ich zu gewissen Kringeln der Schur nichts mehr sagen - und mich ganz entspannt auf das Fischen konzentrieren... :mrgreen:
     
  3. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Bei den kleineren Rollen mach ich mir den Streß auch nicht. Ne dünne Power-Pro oder Wishplash(oder so..blöder name) und fertig.
     
  4. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    ...zusammenfassend: keine mono... geflochtene drauf, um dem aus dem wege zu gehen...
     
  5. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.160
    Likes erhalten:
    369
    Ort:
    Tief im Westen...
    Ich hatte noch NIE solche Probleme mit meinen 1000er Shimanos...
    (Hochwertige Rollen ab Technium vorausgesetzt)
    ABER, ich fische auch nur geflochtene.
    Habe mir für die kommende Saison eine Spule mit der Shimano Technium Schnur bespult. Ist wohl recht dehnungsarm und "soll" wohl auch recht gut sein.

    Mein Dad fischt eine winzige, "günstige" Mitchell Avocet mit Mono und hatte auch noch NIE Probleme.
     
  6. Matthi

    Matthi Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Darf man mal fragen, was genau du da aufspulst?
    Habe noch kein Geflecht gefunden, dass mir fein genug wäre...
     
  7. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Das mit der Avocet halte ich echt fürn Gerücht, sorry... das Teil hatte ich.

    Ich weiß, dass die 1000er Shimanos das "gut gebraten" bekommen. Es geht mir um Monoschnüre!

    Was macht Dein Dad also mit seiner Avocet, dass es "tippelt"?
     
  8. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.160
    Likes erhalten:
    369
    Ort:
    Tief im Westen...
    Ich glaube, er macht sich einfach nicht so viele gedanken... ;-)

    Er fischt die Rolle nun seit einiger Zeit im Forellenbach und auf Barsch mit unzähligen Würfen und wie gesagt, alles ist TOP.

    UND, Mono ist auch nicht gleich Mono.
    (Aber auch da hat mein Dad "glaube" ich, mit ner Berkley eine recht günstige)
     
  9. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    @kbj: wenn DU das sagst, dann werde ich mir einfach nicht so viele gedanken machen und mir "schnurgeknüsel" anschauen und fischen was das zeug hält. meinst du eigentlich ich bin ein baumschläfer oder was? die avocet fischt sich mit ner "lullipupp-pelle" genauso wie mit ner stroft gtm. so schön, dass der "balsaholzwobblerflachläufer" statt 10m, irgendwann 4m zum fisch schafft. und ich bin der letzte, der sich `ne "große platte" um`s spinnfischen macht. ich habe da meine "linie" lange gefunden. sobald die benutzten lures ein eigengewicht von +/- 5g haben, ist die sache gelutscht, dann spult sich das sauber auf. twitchbaits unter 5g machen probleme, sowie köder, die nicht einfach nur eingeleiert werden... man kann dem entgegenwirken, wenn man sich die mühe macht und alle 10 würfe "pi x daumen" die Schnur durch die Finger laufen lässt und stramm aufspult. ich werde zunächst auf eine geflochtene umsteigen, um diesem unkomfortabelen handgehabe zu entgehen. da hat @Klausi`s Beitrag gefruchtet. aufgrund des fabulösen preises der shimano technium muss sie wunder bewirken können...
     
  10. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    @Klausi:
    Krasse Ansage, ich sehe das genau so. Vor allem zum Mainstream und zum Stream überhaupt.

    @All:
    Bin gerade dabei, mich von Effzett zum "Glatzieher" umerziehen zu lassen. D.h. nach dem Bügelschließen ein Mal die Schnur stramm ziehen.
    Es ist nämlich so, dass alle Schnur/Rollen-Kombos irgendwann 'ne Schlaufe zu locker legen und dann 'ne Perücke machen, die Billigen immer, die mittleren manchmal und die teueren selten.

    lg, Tommi
     
  11. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.160
    Likes erhalten:
    369
    Ort:
    Tief im Westen...
    Ja Benny, heute hast du tatsächlich den Touch eines Baumschläfers. ;-)

    Und nein, ich glaube nicht, dass die Shimano Technium Wunder bei dir bewirken wird. Wenn es aber bei mir fruchtet, werde ich es dich bei Bedarf wissen lassen...

    Und wenn man etwas "googelt" wird man überrascht sein, wie günstig man sie finden kann. ;-)
     
  12. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    @kbj: Ey, wollen wir mal vor die Tür gehen oder was? :mrgreen:
     
  13. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Eh, Matthi, Du wirst lachen, wenn ich Dir jetzt erzähle: 0,12ér Fireline in pink. Habe sie alle durchprobierzt: die anthrazitfarbene fusselt nach kurzer Zeit, die gelbe hat keine Knotenfestigkeit und die Pinkschnur hält ganz einfach. Nur: Was ewig hält, bringt kein Geld. Deshalb wird sie ja schlicht und ergreifend nicht mehr hergestellt. Ich hatte das Glück, als alle Deutschland: Argentinien geguckt haben, noch eine Großspule in den USA zu schießen, vor allem, für wenig Geld. Ich bin bis heute der Meinung, daß ich da nichts falsch gemacht habe...
    und auf den BC´-Rollen funzt sie auch sagenhaft gut. Schade, daß nur noch 200 m da sind...
     
  14. Matthi

    Matthi Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ne, lachen tu ich nicht, ist eher traurig... ;)
    Meine 0,12er Spiderwire in rot ( mit der ich ansonsten zufrieden bin) ist mir irgendwie doch zu viel des Guten für die ganz leichte combo...

    Naja, dann bleibts bei der Mono (Berkley Trilene in 0,18mm im Übrigen), die ringelt auch nicht ;)
     
  15. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    ...und was wirste nach den 200m FL Pink fischen :?: ...schon einen Plan?
     
  16. Havel-Barsch

    Havel-Barsch Master-Caster

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Themen:
    35
    Beiträge:
    716
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    es gibt die pinke ja noch....einfach mal ab und zu bei ebay gucken :wink:
     
  17. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Auch wenn manche eine 1000er für zu schwer für Ul halten ist das Kringeln doch deutlich geringer als bei 500ern. Für eine UL-Combo ist mir Geflochtene zu sperrig und klobig. Passend zu UL-Ruten/Ködern/Schnüren reicht eine gute 0,14mm Mono...die kringelt auf 1000er Rollen wesentlich weniger als z.b. eine 18er und trägt immer noch genug. Vorstrecken hilft auch nochmal etwas.
     
  18. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    was genau verstehst DU unter "vorstrecken"? Ich verstehe darunter, eine Schnur meterweise zu spannen und "aushängen" zu lassen... War vor Jahrzehnten mit dem Material der Schnüre "Silk" wohl von Nöten...
     
  19. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ Benny: Keinen Plan ... wenn ich nicht noch so eine Spule aufreiße.
    Da ich allerdings nur noch mit der Baitcaster fische, ist das nicht so schlimm - die muß nicht rundgeflochten sein, da geht (zur Not) auch einfache Dyneema. Habe da noch 500 m 0,12´er für 6 Euros + ´n paar Tacken Versand aus Hongkong runzuliegen. Nicht das gelbe vom Ei, aber zwischendurch durchaus brauchbar.
    .... Ansonsten spare ich bereits für Stroft GTP , bin allerdings auch mal neugierig auf die Neue von Gigafisch....
     
  20. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Das es bei den "Multirollen" nicht notwendig ist, einen möglichst runden Querschnitt zu haben, ist mir zu Ohren gekommen. Wir sprechen aber doch hier von Stationärrollen! Klausi! Haste Dich doch wieder voll verhauen! Ich muss nett sein. Sonst fange ich mir zu Recht einen! Also, hör bitte auf damit.
     

Diese Seite empfehlen