Camo-Tackle
Shimano
Barsch-Alarm - Spinnangeln auf Barsch, Zander, Forelle & Konsorten - Powered by vBulletin
Köderwahnsinn
  • Barsch-Alarm-News rund ums Spinnangeln: RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 14.08.14 12:58
    1. Kategorien:
    2. - Barsch
    Vorschau

    Camo-Stephan hat mir ein ordentliches Paket mit Keitech-BA-Sonderfarben-Edition-Gummis in Schaprode gelassen: Einmal alle Modelle in beiden Farben. Spätestens seit gestern steht für mich fest, dass der „Barsch“ ein Volltreffer ist. Die Boddenbarsche sind richtig scharf auf den braun-transparent-weißen Körper mit den roten Flakes, dem Pfeffer und dem Goldglitter. So scharf, dass unsere Bestände an 3er und 4er Easy Shinern und 2,8er Fat Swings bald zuneige gehen. Und weil ich noch ein paar Tage länger hier oben bleibe als meine Freundin, wird seit gestern mit Gummi gegeizt.

    Nach dem Motto „schwanzlos zum Boddenbarsch“ angeln wir die Gummis, bis nichts mehr auf dem Jigkof hängt. Und siehe da: Auch ein abgekappter Easy Shiner oder Fat Swing fängt noch seine Fische – teilweise noch besser als mit Teller. Selbiges gilt auch für die Swing Impacts. Dementsprechend lassen wir gerade alles von den Toten auferstehen, was wir früher in den Müll geschmissen hatten und fangen einen Barsch nach dem nächsten auf unsere „Keitech-Zombis“.
    ...
    von Veröffentlicht: 12.08.14 15:40
    Vorschau

    Am letzten Wochenende war ich mit Stephan von Camo-Tackle (aka Pechi24) am Bodden unterwegs. Als wir uns im Schaproder Hafen trafen wartete er gleich mit einer guten Nachricht auf: „Wenn wir Glück haben, können wir morgen schon die beiden Barsch-Alarm-Sonderfarben testen. Die kommen heute bei uns in Hamburg an. Es ging jetzt alles ehr schnell. Wir haben extra eine Tranche per Flieger einfliegen lassen, damit die BAler das Zeug schnellstmöglich fischen können. Der Rest wird eingeschippert. Wenn wir uns die Gummis per Express schicken lassen, sind die normalerweise morgen Nachmittag hier in Schaprode.“ Waren sie auch. Und so konnten wir am Samstagnachmittag Geschichte schreiben und die allerersten Fische auf die BA-Farben „Barsch“ und „Electric Chicken“ fangen. Allerdings schlug das Wetter Kapriolen, so dass wir den ersten ernsthaften Fängigkeitsüberprüfungstest auf den nächsten Morgen verschieben mussten. Einen Mini-Electric-Keitech-Barsch und eine kleine Electric-Keitech-Hechtfritte gabs aber schon mal vorweg.

    Bevor ich euch ein paar Bilder zeige, möchte ich euch noch drauf hinweisen, dass Camo-Tackle zwei Pakete für einen BA-Keitech-Sonderfarben-Foto-Wettbewerb sponsert. Eines im Wert von 100 Euro für das schönste Fangfoto und eines im Wert von 50 Euro, das wir unter allen Teilnehmern verlosen. Einsendeschluss ist der 1.10.2014. Ihr habt also ein bisschen Zeit, euch und die Fische von den beiden neuen Farben zu überzeugen – was aber kein Problem darstellen sollte. Die sind beide richtig schön geworden.
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.14 19:48
    1. Kategorien:
    2. -> News
    Vorschau

    Mal ehrlich: Im Barschking stapeln sich die Murmeln. Forellen gibt's auch immer wieder sehr schöne. In diesem Monat nicht wirklich viele. Das liegt aber natürlich an der Jahreszeit. Viele Bäche sind jetzt kaum zugänglich und andere Zielfische sind momentan attraktiver. DZander zum Beispiel Auf den Zanderking haben aber nur wenige zanderangelnde Barsch-Alarmer Bock. Den Hechtking kann man eigentlich auch abschreiben und wenn man ehrlich ist, hätte man das mit dem Rapfenking schon vor einiger Zeit machen sollen. Monat für Monat frage ich mich, warum die Thread-Manager und ich sich eigentlich die Mühe machen, diese halblebigen Kings künstlich zu beatmen. Die Antwort ist immer die selbe: Für die Leute, die Spaß dran haben. Von denen gibt's dann doch noch ein paar. Außerdem gibt's auch noch Jungs, die das Ganze durch ihre Bilder unterstützen - wohl auch, um ein liebgewonnenens Barsch-Alarm-Feature am Leben zu halten.

    Und so habe gibt's auch in diesem Monat ein paar glückliche Gewinner, die sich über ein Buff-Tuch und Wobbler freuen können. Eine Reform scheint aber notwendig. Kann gut sein, dass wir die Kings im nächsten Jahr abschaffen und die Goodies in Zielfischbilder-Threads verlosen, in denen Zentimeter keine Rolle mehr spielen. Das tun sie bei der Goodie-Verlosung sowieso nicht. Wobei...
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.14 07:47
    1. Kategorien:
    2. --> BA-Treffen
    Vorschau

    Am letzten Wochenende war es endlich soweit. Barsch-Alarm auf dem Möhnesee, einem der besten Barschgewässer Deutschlands, auf dem man an guten Tagen die 40er gleich reihenweise verhaftet. Die sollten sich Ende Juli eigentlich immer wieder an der Oberfläche zeigen und wild auf Oberflächenköder beißen. Rosige Aussichten… Bernd und ich haben uns auf der 6stündigen Anfahrt von Berlin dennoch immer wieder klargemacht, dass es sogar an solchen Gewässern passieren kann, dass es mal schlecht läuft. Aber wir hatten ja immerhin den halben Freitag, den kompletten Samstag und den halben Sonntag. An einem der drei Tage würde die Luzie schon abgehen. Da waren wir uns insgeheim sicher. Auch wenn niemand im Wagen von einem Dickbarsch-Inferno sprach, träumte jeder von uns davon, endlich mal wieder ein paar 40er hintereinander weg zu fangen.

    Am Möhnesee angekommen, ging’s erstmal zu Ussat. Hier machten wir bei Kurt und seinem Kollegen Benny die Angelkarten klar und Bernd erstand auch noch ein paar Köder. Wir bekamen den Bootsschlüssel und konnten loslegen. Vorher ging‘s aber noch zum Einchecken in die Jugendherberge. An der Rezeption gab’s zunächst noch ein paar Zimmerprobleme, die wir dann aber in einem Telefonat mit Lukas (Staudinger), dem Organisator der Veranstaltung, lösen konnten. Und gegen 17 Uhr waren wir dann auf dem See. Endlich. Wir fuhren erstmal Richtung Staumauer. Da ging‘s eigentlich auch ganz gut los.
    ...
    von Veröffentlicht: 29.07.14 11:23
    Vorschau

    Wir haben ja mal wieder ein paar Buffs verlost. Ich stelle dabei immer wieder fest, dass es ohne Ende Angler gibt, die gern so ein Tuch hätten. Diesmal haben 139 Barsch-Alarmer an der Verlosung teilgenommen. Wenn ich aber in den Angelladen gehe, habe ich noch nirgends ein Display mit Buff®s gesehen. Seltsam.

    Aber den 4 Mann, die jetzt ein Buff® Insect Shield® gewonnen haben, kann's ja egal sein. Und immer mal wieder verlosen wir ja auch wieder ein paar Tücher. In diesem Fall dürfen sich folgende User freuen und mir ihre Adresse zuschicken, damit ich sie an unsere Kontaktfrau bei Buff® weiterleiten kann: chubchecker, eggerm, Hol-in und Griewer.
    ...
    Veröffentlicht: 28.07.14 07:48
    1. Kategorien:
    2. - Rapfen, Döbel & Co.
    Vorschau

    Wenn Nicht-Fliegenfischer ans Fliegenfischen denken, haben sie automatisch Forellen und vielleicht Äschen im Hinterkopf. Es kann sogar sein, dass das auch bei vielen Fliegenfischern der Fall ist. Leider dürften die meisten Angler keine passenden Gewässer mit Forellen und Äschen zur Verfügung haben, kristallklare Bergbäche sind nun einmal nicht überall zu finden. Heißt das nun, dass das spannende Fliegenfischen nur wenigen Anglern vorbehalten bleibt? Wie man heute weiß, ist das natürlich nicht so! Es lässt sich fast jede Fischart erfolgreich mit der Fliege befischen. Manche leichter, manche schwer bis sehr schwer.

    Hier möchte ich euch erläutern, wie man Karpfen mit der Fliege fängt. Jeder der es schon versucht hat weiß, dass der Karpfen wohl eine der am schwersten auf Fliege zu fangenden Fischarten ist. Mehr als Zufallsfänge sind meistens nicht drin. Dabei gibt es kaum etwas Spannenderes und Aufregenderes, als einen großen Karpfen auf Fliege zu haken und zu drillen. Das Überlisten und der anschließende blankbrechende Drill (hoffentlich nicht!) sind Erlebnisse wie sie eindringlicher nicht sein können.
    ...
    Veröffentlicht: 28.07.14 07:06
    Vorschau

    Hallo liebe Angel-Freunde, wir von Zesox.de freuen uns euch allen ein tolles Produkt vorstellen und zu einem sehr guten Preis anbieten zu können! Viele haben wahrscheinlich schon mal einen der Bugmotoren verbaut gesehen und sich gefragt, ob das denn sein muss. Es muss nicht, aber wenn man das Modell mit der richtigen Ausstattung einmal kennengelernt hat, will man einfach nicht mehr ohne! Deshalb wollen wir hier einmal das "richtige" Modell vorstellen. Der Powerdrive v55 mit I-Pilot und US2 Dual-Beam Echolotgeber. Denn der echte Mehrwert ist nicht die Position des Motors, sondern was er kann:

    Ausgestattet mit einer I-Pilot Funkfernsteuerung, die einen voll funktionsfähigen, GPS basierten Autopiloten darstellt! Dabei kann auf Knopfdruck ebenso mit dem "elektronischen Anker" die Position gehalten werden, als auch eine bereits abgefahrene Strecke wieder und wieder automatisch wiederholt werden.
    ...
    Veröffentlicht: 25.07.14 07:12
    1. Kategorien:
    2. -> Fangberichte
    Vorschau

    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Fliegenfischen auf Karpfen. Nach einigen Fehlversuchen klappt es immer besser. Heute habe ich nur einen einzigen Fisch angeworfen und das kam so: Gestern abend habe ich noch unbeschwerte Carpworms und Wooly Bugger gebunden. Heute nach der Arbeit bin ich wieder an das Gewässer an dem ich vorgestern schon erfolgreich war.

    Die gleiche Stelle sollte es wieder sein. Diesmal konnte ich noch weniger weit mit dem Auto fahren, wegen Hochwasser. Also musste ich das Belly und die Ausrüstung ca. 400m durch knapp knietiefes Wasser tragen. Ich war schon schweissgebadet als ich ankam, bei 27 Grad in der Wathose. Dann rein und nochmal 400m mit dem Belly paddeln. Aber die Belohnung war ja gewiss, also macht man das.
    ...
    von Veröffentlicht: 23.07.14 10:22
    Vorschau

    Hallo liebe Teilis, ich kann's schon kaum mehr erwarten. Am Freitag bzw. Samstag ist es dann endlich soweit, dass wir uns auf der Möhne bzw. in der JuHe treffen. Pünktlich zum Meeting ist auch noch ein Möhne-Beitrag mit Uli Beyer auf der Fisch&Fang-DVD. Recht aufschlussreich. Man braucht also alles. Vom Stickbait über den Blinker, Action-Shads, DS-Gummis bis zum Zocker, um alle Wassertiefen abangeln zu können.

    Wichtig ist aber erstmal: a. Jede Bootsmannschaft, die ein Uli-Beyer-Boot fahren will, muss 200 Euro Kaution hinterlegen. b. 2-Tages-Lizenzen können bei Angel Ussat bis Freitag 18.30 Uhr erstanden werden. Boote gehen nur an Leute mit Lizenz raus.
    ...
    von Veröffentlicht: 23.07.14 08:16
    1. Kategorien:
    2. -> Tackle-Tipps
    Vorschau

    Seit ich bei Shimano bin, teste ich Köder ohne Ende. Natürlich und mit großer Freude auch Ruten und Rollen. Ganz spannend ist aber auch das Thema „Schnur“. Da wir neben vielen Shimano-Monofilen und Fluorocarbonschnüren auch PowerPro und Sufix vertreiben, habe ich viel zu tun, wenn ich zu allen Schnüren etwas sagen können will. Und das muss ja wohl das Ziel sein. Und so spule ich in regelmäßigen Abständen um. Derzeit fische ich viel mit der Sufix 832. Und die wird so schnell nicht mehr abgespult. Für mich ist das eine der besten Schnüre in unserem Programm. Ich wüsste nicht, was man besser machen kann.

    Wobei: Anfangs war ich auch skeptisch. Für den deutschen Markt hat man sich in unserem Haus für die grüne 832 entschieden. Gefühlte Jahrzehnte fische ich keine grüne Schnüre mehr. Ich will ja die feinen Bisse sehen. Und als Sichtschutz unter Wasser habe ich immer ein Stück Fluorocarbon zwischen Köder und Hauptschnur bzw. Stahlvorfach und Hauptschnur. Warum sich also das Leben unnötig schwer machen? Da kamen mir dann meine Schweizer Kumpels in den Sinn, die in ihren klaren Seen auf grüne Schnüre schwören und sich niemals eine helle Hauptschnur aufziehen würden. Irgendwie müssen die ja auch klarkommen. Also runter mit der gelben Strippe und rauf mit dem grünen Garn, oder?
    ...

    Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 6 7